Öffentliche Führung im Falkenhof Museum

Rheine Falkenhof Schuetzenkette

Rheine. Zur Sonderausstellung „1616. Bürger, Schützen, Könige“ wird am Sonntag, 17. Juli, um 15 Uhr eine öffentliche Führung im Falkenhof Museum angeboten. Vorgestellt wird dabei unter anderem Rheines älteste Schützenkette mit dem vierhundert Jahre alten Vogel aus Silber und ihren zahlreichen silbernen Anhängern aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Die Münzen und Medaillen sind wichtige stadtgeschichtliche Zeugnisse und stammen aus einer Zeit, als Rheine noch von Stadtmauern umgeben war und alle männlichen Bürger verpflichtet waren, Dienst an den Stadttoren zu leisten und die eigene Stadt zu schützen – notfalls sogar mit Spießen, Hellebarden und Musketen, wie sie ebenfalls in der Ausstellung gezeigt werden. Thema der Führung ist außerdem das Schützenbrauchtum im Verein, das sich seit dem 19. Jahrhundert entwickelt hat. Schon damals wurde das Schützenfest zu einem Höhepunkt im Jahr und zu einem Volksfest für die ganze Bevölkerung. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Bürgerschützengilde Rheine 1616 e. V. entstanden und wird anlässlich des 400jährigen Jubiläums präsentiert. Der Museumseintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt drei Euro, die Führung ist frei.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.