Osnabrücker Zoll stoppt Drogenschmuggler; 2,3 Kilogramm Marihuana bei Kontrolle aufgefunden

2015_07_13_pm_11_bild_1

Am Vormittag des 10. Juli 2015 kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Osnabrück an der Autobahn 30, bei Salzbergen, ein niederländisches Fahrzeug. Der 69 Jahre alte Mann, verneinte die Frage nach mitgebrachten Waffen, Bargeld oder Betäubungsmitteln. Bei Durchsicht des Fahrzeuges wurden die Beamten auf zwei Plastiktragetaschen aufmerksam, die sich im Kofferraum befanden. In den Plastiktragetaschen befanden sich verschweißte Päckchen mit insgesamt knapp 2,3 Kilogramm Marihuana. Der Straßenverkaufswert des Rauschgiftes beläuft sich auf rund 18.000 Euro. Der Reisende wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erließ das Amtsgericht Nordhorn einen Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde daraufhin in Untersuchungshaft gebracht. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.