Pater Dr. Heinz Kulüke wird Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Spelle.

Spelle – Per einstimmigem Votum hat der Rat der Gemeinde Spelle in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, Pater Dr. Heinz Kulüke zum Ehrenbürger zu ernennen.

5716766844_50751b4c8a_o

Seit vielen Jahrzehnten setzt sich Pater Dr. Heinz Kulüke für die Ärmsten der Armen auf den Philippinen ein und wird nun Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Spelle.

Kulüke wurde 1956 in Spelle geboren und absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Elektriker, bevor er nach einem Philosophie- und Theologiestudium 1986 zum Priester geweiht wurde. Im gleichen Jahr begann seine Arbeit auf den Philippinen. An den Universitäten in Washington und Rom vertiefte er seine philosophischen Studien und kehrte als Philosophieprofessor an die Universität San Carlos in Cebu City auf die Philippinen zurück. Neben dieser Lehrtätigkeit initiiert und koordiniert er Projekte, die die menschenunwürdigen Verhältnisse der Menschen dort verbessern. Ein besonderes Anliegen sind ihm die Menschen, die in ärmlichsten Verhältnissen auf den Müllhalden leben. Darüber hinaus setzt sich der Steyler Missionar auch für die minderjährigen Mädchen im Rotlichtmilieu, für die vielen Menschen, die auf der Straße leben, und für die verarmten und ausgebeuteten Fischer in den umliegenden Dörfern ein. Auf seine Initiative sind zahlreiche Hilfsprogramme, Schulen und Kindergärten, Bau von Siedlungen etc. zurückzuführen. Für diesen selbstlosen Einsatz wurde ihm 2012 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Im gleichen Jahr wurde er zum Generalsuperior und damit zum Chef seines Ordens gewählt. Sein Sitz ist nunmehr in Rom, die Projekte auf den Philippinen werden aber fortgesetzt. Finanzielle Unterstützung erhält er dabei von weltweiten Verbündeten, Sponsoren und Stiftungen. Auch der „Aktionskreis Pater Kulüke“ in Spelle unterstützt seit 2001 seine Arbeit. „Pater Kulüke hat sich durch sein beeindruckendes Engagement für die Armen in ganz besonderer Weise als Repräsentant und auch als guter Botschafter unserer Gemeinde, seiner Heimatgemeinde Spelle, verdient gemacht. Mit Verleihung des Ehrenbürgerrechts würdigt die Gemeinde Spelle seinen herausragenden, unermüdlichen Einsatz für die Ausgebeuteten und Ausgegrenzten auf den Philippinen und in aller Welt“, lobte Bürgermeister Georg Holtkötter. In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde vor dem Hintergrund der Mandatsniederlegung des Ratsherrn Martin Rekers die Verpflichtung von Michael Löcken vorgenommen, der auf diese Weise in den Gemeinderat nachrückt. Bürgermeister Holtkötter und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf dankten Rekers, der seit 2001 im Rat tätig war, für sein kommunalpolitisches Engagement. Auf die von ihm besetzte Funktion des 2. Stellv. Bürgermeisters wurde einstimmig Elisabeth Glatzel gewählt.

 

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.