24-jähriger gerät zwischen tonnenschwere Betonwände und wird lebensgefährlich verletzt

 

Spelle. Im Ortsteil Venhaus ist am Montagvormittag im Hafen beim Beladen eines Binnenfrachtschiffes ein 24-jähriger Mann aus Dörpen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war er gegen 11.30 Uhr zwischen zwei halbkreisförmige, jeweils 38 Tonnen schwere Betonteile für eine Windkraftanlage geraten und eingeklemmt worden. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Spelle und Venhaus konnten den 24-Jährigen mit der Hubrettungsbühne vom Schiff retten. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uni-Klinik nach Münster geflogen.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.