Pferdegespann verunglückt

Oberlangen. Am Freitagmittag kam es auf der Autobahn A 31 in Höhe der Gemarkung Oberlangen zu einem Verkehrsunfall mit einem Pferdeanhängergespann. Die 23-jährige Fahrerin befuhr die A 31 mit ihrem Pkw und Anhänger mit Pony in Richtung Bottrop. Im Rahmen eines Überholvorgangs geriet der Anhänger leicht nach links in die Begrünung und geriet ins Schleudern. Dabei kippte der Anhänger auf den Hauptfahrstreifen. Dieser war komplett vom Pkw und Anhänger blockiert. Glücklicherweise blieb die Fahrerin unverletzt. Das Pony konnte zügig mit kleinen Blessuren aus dem Anhänger befreit werden. Durch die eintreffenden Polizeibeamten wurde kurzfristig eine Vollsperrung eingerichtet, um das verstörte Tier von der Autobahn herunterführen zu können. Für die Bergung der Fahrzeuge musste durch die Autobahnmeisterei Lathen eine halbseitige Sperrung eingerichtet werden. Zeitweise bildete sich vor der Unfallstelle ein Rückstau von bis zu zwei Kilometern. Insgesamt schätzt die Autobahnpolizei Lingen den entstandenen Sachschaden auf 10.000 Euro.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.