PKW kollidiert in der Dunkelheit mit 2 frei laufenden Pferden

2016-02-06 07610 Hoerstel PKW gg Pferd 01 (©ESM) (11)

Hörstel: Auf der K14 in der Nähe von Hörstel (Kreis Steinfurt) kam es am frühen Samstag Morgen zu einem schweren Unfall.  Ein 29 jähriger Fahrzeugführer aus Hörstel kollidierte am frühen Samstagmorgen mit seinem Pkw mit zwei freilaufende Pferde und erlitt dabei schwere aber nicht lebensgefährliche Kopfverletzungen. In der Nähe waren mehrere Pferde aus einer Weide ausgebrochen und haben in tiefschwarzer Nacht die Umgebung erkundet. Zwei Pferde tauchten auf einmal vor dem PKW des 29-Jährigen auf. Er traf beide Pferde mit hoher Geschwindigkeit. Der Aufprall war so enorm, dass beide Pferde auf der Stelle tot waren. Ein Tier prallte gegen die Windschutzscheibe und riss das Dach des PKW wie eine Sardinenbüchse auf. Der PKW kollidierte noch mit einem Metallgestell und blieb völlig zerstört im Graben liegen. . Der in seinem Fahrzeug eingeklemmte 29jährige musste durch die Feuerwehr befreit werden. Ein Notarzt kümmerte sich vor Ort um den Verletzten, bevor er mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht wurde. Ein Bauer beseitigte die Pferde von der Straße. Der bei dem Verkehrsunfall verursachte Sachschaden liegt im unteren 5-stelligen Bereich.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.