Planspiel Investor: „ Wie man sich bettet, so liegt man!“

investor-1

Auch in diesem Schuljahr stellten sich wieder 20 Schüler und Schülerinnen der Abschlussklassen der Oberschule Spelle der Herausforderung, ein eigenes Unternehmen zu gründen und zu leiten. Im Rahmen eines von Sozialpädagogin Maren Krüssel organisierten Planspiels entwickelte jedes Unternehmen sein eigenes Bett und lernte mit Unterstützung des Planspielleiters Torsten Gottschling vom Industriellen Arbeitgeberverband dieses zu produzieren und zu verkaufen. Die einzelnen Unternehmen zeigten bei der Gestaltung des Produktes viel Kreativität und überraschten durch originelle Zusatzfunktionen. So hatten einige Betten z.B. eine integrierte Kaffeemaschine, Kühlschrank oder einen Fernseher. In einer Abendveranstaltung präsentierten die Schüler und Schülerinnen ihren interessierten Eltern und den Kooperationspartnern der Schule die Arbeit der gesamten Woche. Auch hier überzeugten die Firmen durch selbst erstellte Werbespots und beeindruckende Präsentationsfähigkeiten. Am Ende des Abends wurde abgestimmt, welche Firma ihr Produkt am besten beworben hatte. Die meisten Stimmen bekam die Präsentation der bedman AG, die von den Schülern Lea Hagedorn, Sofia Pelle, Steffen Ungrun, Jule Wilmes und Kim-Jason Wiens gegründet wurde. Diese Firma erzielte außerdem den größten Gewinn in der gesamten Planspielwoche und beendete das Planspiel daher als doppelter Sieger. Auch die anderen Firmen (Tassi AG, Öddl’s AG und DeB AG) erzielten in der Woche tolle Ergebnisse und konnten stolz auf sich sein. Oberschuldirektor Karsten Bittigau bedankte sich bei allen Beteiligten und wies nachdrücklich auf die Bedeutung derartiger Projekte für die Berufsorientierung der jungen Menschen hin.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.