Polizei findet zwei Cannabis-Plantagen in Lingen und Haselünne

foliage-1157792__340

In Lingen im Gauerbach und in Haselünne im Ortsteil Lage haben Polizeibeamte am späten Freitagabend zwei Indoor-Plantagen durchsucht. Es handelt sich im Gauerbach um ein größeres Wohnhaus, in dem eine professionelle Anlage zum Anbau von Cannabis entdeckt wurde. Cannabis-Pflanzen wurden dort nicht festgestellt, die Anlage war bereits abgeerntet. In Haselünne im Ortsteil Lage wurde auf einem abseits gelegenen Gehöft eine Cannabisplantage festgestellt. Es handelt sich ebenfalls um eine professionelle Anlage. In diesem Objekt war die gesamte obere Etage zu einer Indoorplantage ausgebaut worden. Insgesamt wurden hier 1440 Cannabis-Pflanzen festgestellt und sichergestellt. Neben den Pflanzen konnten noch insgesamt 1,1 kg abgeerntetes Marihuana und 2800 Euro sichergestellt werden. Von den Ermittlern wurde in Lingen ein 55-jähriger Niederländer und in Haselünne fünf Niederländer im Alter von 29 bis 61 Jahren vorläufig festgenommen. Ein 58-jähriger Niederländer, der in Haselünne in dem Gehöft festgenommen wurde, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück dem Haftrichter beim Amtsgericht in Meppen vorgeführt. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen. Die anderen fünf Personen im Alter zwischen 29 und 61 Jahren wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob die beiden Plantagen von ein und derselben Bande betrieben wurden, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben. Die Polizei wurde beim Abbau der beiden Anlagen durch das Technische Hilfswerk Lingen und Meppen unterstützt. Der Abbau und die Sicherstellungen der beiden Anlagen dauerten bis  Montag und Dienstag an.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.