Polizei sucht nach tödlichem Unfall Zeugen

2016-02-05 07608 Bad Bentheim Mercedes gg Taxi 10 (©ESM (4)

Niederlangen (ots) – Nach einem Verkehrsunfall mit einem Toten und drei Schwerverletzten sucht die Polizei nun nach einem Zeugen. Wie bereits gemeldet, ereignete sich am Mittwoch gegen 15.00 Uhr auf der Sustrumer Straße (L 53) ein Unfall, bei dem ein 47-jähriger Autofahrer getötet und drei Personen schwer verletzt wurden. Nach der Aussage der Beifahrerin befuhr der 47-Jährige mit einem silbernen Skoda Oktavia die Sustrumer Straße aus Richtung Sustrum und nicht, wie zunächst angenommen aus Neusustrum/ Autobahn A 31. An der Einmündung zur K 156 habe der 47-Jährige angehalten und einem Pkw, dessen Fahrer  aus Richtung Neusustrum kam und Richtung Niederlangen fuhr, die Vorfahrt gewährt. Anschließend sei man nach links in Richtung Niederlangen abgebogen, um nur wenige Meter weiter sofort erneut links in die Sandstraße abzubiegen. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem anthrazitfarbenen VW T 5 eines 23-jährigen Mannes. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 47-jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber zum Krankenhaus Lingen gebracht. Ein weiterer Mitfahrer im Auto wurde ebenfalls schwer verletzt mit einem Rettungswagen in das Meppener Krankenhaus eingeliefert. Auch der 23-jährige Autofahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Die Polizei sucht nun nach dem Autofahrer, dem die Vorfahrt gewährt wurde. Zeugen, insbesondere dieser Autofahrer, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer (05931) 9490 zu melden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.