Polizeidirektion Osnabrück begrüßt 95 neue Polizeibeamtinnen und -beamte

pol-os-polizeidirektion-wir-freuen-uns-auf-unsere-neuen-mitarbeiter-innen-foto

Osnabrück (ots) – In der Polizeidirektion Osnabrück sind heute 95 neue Polizeibeamtinnen und -beamte begrüßt worden. Sie verstärken ab sofort die Polizeidienststellen in der Direktion – von den ostfriesischen Inseln bis zum Teutoburger Wald. In einer kleinen Feierstunde empfing Polizeipräsident Bernhard Witthaut persönlich alle neuen Kolleginnen und Kollegen im Dienstgebäude am Heger-Tor-Wall in Osnabrück. In seiner Begrüßung brachte Witthaut zum Ausdruck: „Jeder Neuanfang geht mit Veränderungen und Herausforderungen einher. Ich freue mich, dass Sie uns zukünftig tatkräftig unterstützen und wünsche Ihnen viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit.“

Rund die Hälfte der Polizisten haben ihr dreijähriges Studium an der Polizeiakademie Niedersachsen Ende September abgeschlossen. Die andere Hälfte der Neuzugänge stammt aus den Bereitschaftspolizeien sowie aus anderen Polizeidirektionen in Niedersachsen. Alle 95 Ordnungshüter sind bereits den verschiedenen Polizeiinspektionen Aurich/Wittmund, Osnabrück, Emsland/Grafschaft Bentheim, Leer/Emden und der Zentrale Kriminalinspektion Osnabrück zugeordnet worden.

Unterdessen kümmert sich die Polizei weiter intensiv um die eigene Nachwuchsgewinnung. Die Bewerbungsfrist für das Einstellungsjahr 2017 endet am 31. Oktober 2016. Insbesondere wies Marco Ellermann, Pressesprecher der Polizeidirektion Osnabrück, darauf hin: „Wir wol-len mehr Menschen mit Migrationshintergrund bei der Polizei.“ Für die Bewerbung bei der Polizei Niedersachsen sei die deutsche Staatsbürgerschaft keine Voraussetzung – alle Nationalitäten könnten sich bewerben. Voraussetzungen für eine Bewerbung sowie Informationen sind unter www.polizei-studium.de zu finden.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.