Polizeioberkommissar Rolf Welling verlässt Polizeistation

Der langjährige Mitarbeiter der Polizeistation Twist, der 57-jährige Polizeioberkommissar Rolf Welling, wird weiterhin beim Polizeikommissariat in Meppen im Kriminal- und Ermittlungsdienst (KED) das Arbeitsfeld für Jugendkriminalität tätig verstärken.

pol-el-polizeioberkommissar-rolf-welling-verlaesst-polizeistation

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Inspektionsleiter Karl-Heinz Brüggemann, POK Rolf Welling, EPHK Raimund Brinkmann (Leiter Polizeikommissariat Meppen) und Bürgermeister Ernst Schmitz

Welling, der fast 14 Jahre seinen Dienst bei der Polizeistation in Twist versehen hatte, war Anfang Oktober 2015 zunächst befristet zum KED nach Meppen gewechselt und verbleibt dort jetzt dauerhaft in der Sachbearbeitung. Rolf Welling, der seit Juni 1976 bei der niedersächsischen Polizei seinen Dienst versieht, wohnt mit seiner Familie in Twist. „Ich finde es gut, dass der Kollege Welling die Herausforderung dieser neuen Arbeit angenommen hat und er jetzt auf seinen Wunsch dort dauerhaft eingesetzt werden kann“, erklärte Inspektionsleiter Karl-Heinz Brüggemann am Dienstag in Twist. “ Rolf Welling hat hier in Twist, insbesondere im Präventionsrat und als Ansprechpartner der Schulen und Feuerwehren, gute Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger geleistet und war uns immer ein kompetenter Ansprechpartner“, bedankte sich der Bürgermeister der Gemeinde Twist, Ernst Schmitz, bei Welling für dessen geleistete Arbeit und wünschte ihm viel Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit in Meppen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.