Polizisten angegriffen und leicht verletzt in Spelle

Am Dienstagabend wurden Beamte der Polizei Spelle zu einem Einsatz in die Annenstraße gerufen. Es war dort zunächst zu Beziehungsstreitigkeiten zwischen einer 31-jährigen Frau und ihrem 33-jährigen Freund gekommen. Als ein Zeuge den Streit schlichten wollte, wurde er von dem 33-jährigen angegriffen und mehrfach mit dem Fuß in den Unterleib getreten. Auch den eingesetzten Polizeibeamten gelang es nicht, den hochaggressiven Mann nachhaltig zu beruhigen.
Als ihm mitgeteilt wurde, dass er die Polizisten zur Dienststelle begleiten müsse, griff er diese mit erhobenen Fäusten an. Unter Zuhilfenahme von Pfefferspray wurde der Angreifer überwältigt und gefesselt. Dabei wehrte er sich durch Treten und Schlagen so stark, dass einer der Beamten dadurch leicht verletzt wurde. Ferner bedrohte und beleidigte er die Polizisten fortwährend. Der 33-jährige wurde zur Dienststelle nach Lingen gefahren, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Den Rest der Nacht verbrachte er in der Ausnüchterungszelle. Er wird sich nun wegen Körperverletzung in zwei Fällen, Widerstandes gegen Polizeibeamte sowie Bedrohung und Beleidigung verantworten müssen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.