Premiere: Neuer InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie zu Gast bei der Maschinenfabrik Krone Berufsinformation XXL im neuen Super-Truck

infotruck-premiere-eroeffnung

Offizielle Eröffnung der InfoTruck-Premiere mit Landrat Reinhard Winter (1. Reihe, 2. v. l.), Axel Busch (1. Reihe, 3. v. l.), Michael Grunwald (1. Reihe, 4. v. r.), Alfons Veer (1. Reihe, 3. v. r.) und Samtgemeinde-bürgermeister Bernhard Hummeldorf (1. Reihe, 2. v. r.)

Dienstag und Mittwoch war es so weit: Der neue InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie (M+E) hat erstmals Halt in der Region gemacht. Auf dem Gelände der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG in Spelle öffnete der zweigeschossige hochmoderne Super-Truck erstmals seine Türen für Schulen der Region. Auf zwei Etagen ausfahrbar und mit etwa 80 m² Präsentationsfläche wurde so eindrucksvoll für Nachwuchskräfte im größten Industriezweig Deutschlands mit rund 3,8 Mio. Beschäftigten und knapp 24.200 Betrieben geworben. Die neuen InfoTrucks, von denen ab 2017 insgesamt 10 Stück quer durch Deutschland touren, ersetzen nach und nach die InfoMobil-Gelenkbusse, mit denen die M+E-Industrie schon seit gut 28 Jahren mobile Berufsinformation auf Rädern betreibt. An Bord des Trucks, der bei Krone im Auftrag der NiedersachsenMetall-Bezirksgruppe Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim und ihrer Mitgliedsfirmen stand, konnten sich nun rund 150 Schüler und Schüle-rinnen der Oberschule Spelle, des Emsland-Gymnasiums aus Rheine sowie des Lingener Franziskusgymnasiums über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufschancen in der M+E-Industrie ge-nauer informieren. Darüber hinaus präsentierte Krone aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten im Unter-nehmen und lud die interessierten jungen Besucher zu einer Werksführung durch die Maschinenfabrik ein.

Im InfoTruck konnten die Jugendlichen mit modernen Multimediaanwendungen und an Experimentier-stationen technische Zusammenhänge kennenlernen und so die Faszination Technik praxisnah und intuitiv erleben. Ob CNC-Fräsmaschine zum Fertigen eines Werkstücks, Aufzugmodell oder der 1,5 qm große Multitouchtable mit animierter 3D-Softwareanwendung, mit denen den Besuchern eine interakti-ve Erkundungsreise durch ein virtuelles Unternehmen ermöglicht wird – all dies machte den Besuch zu einem spannenden und nachhaltigen Ergebnis. Darüber hinaus erhielt der interessierte Nachwuchs wichtige Informationen zu Inhalten der M+E-Berufe und Ausbildungsangeboten von Unternehmen in der Region. Dabei wurden sie von einem erfahrenen pädagogischen Drei-Mann-Berater-Team unter-stützt.

Bei der offiziellen Eröffnung am vergangenen Dienstag waren neben Gastgeber Alfons Veer, Vorstand der Bernard Krone Holding SE & Co. KG, auch Axel Busch, Geschäftsführer der NiedersachsenMetall-Bezirksgruppe Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, Michael Grunwald, Geschäftsführer der STEMMANN-TECHNIK GmbH und Vorsitzender der NiedersachsenMetall-Bezirksgruppe Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim sowie der Landrat des Landkreises Emsland, Reinhard Winter, und der Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Spelle, Bernard Hummeldorf, dabei.

Veer zeigte sich in seiner Begrüßung begeistert von der modernen rollenden Berufsinformation: „Ich bin sehr beeindruckt, was dieser zweigeschossige Info-Truck alles bietet – damit erreicht man Jugend-liche, davon bin ich fest überzeugt!“ Landrat Winter betonte die tollen Voraussetzungen im Landkreis Emsland und in der Region, die es leicht machen, Auszubildenden sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen – machte aber auch deutlich, dass es zahlreiche Berufe im metallverarbei-tenden Gewerbe und in der Elektroindustrie gebe, die einen genaueren Blick lohnen, damit nicht – wie häufig – immer die gleichen zehn Berufe von den jungen Menschen gewählt werden. Auch Grunwald bekräftigte, dass Nachwuchskräfte im gewerblich-technischen Bereich gefragter denn je seien. „Mithilfe des noch größeren, noch spannenderen und noch informativeren InfoTrucks werden neue Maßstäbe im Bereich jugendgerechter Berufsorientierung gesetzt, um so auf die Chancen und Möglichkeiten in der Branche aufmerksam zu machen“, so Grunwald.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.