„#Rakete – Starker Antrieb für die Räte“ Das Konzept der Jungen Union zur Kommunalwahl 2016 ist aufgegangen

Lingen. Unter dem Motto „Starker Antrieb für die Räte“ machten die jungen Christdemokraten in den letzten Wochen Werbung für ihr Engagement in den Räten der Kommunen und ihre Kandidaten.

pm-ju-kv-kommunalwahlergebnis-2016

Mit „#Rakete“ startete die Junge Union im Kreisverband Lingen Ende Juli ihre Kampagne mit einem Countdown und lüftete erst nach dessen Ablauf  was dahinter steckt. Hinter dem Motto #Rakete – Starker Antrieb für die Räte“ verbargen sich 25 junge Kandidaten die für 35 Mandate ins Rennen gingen.

Die Stunde der Wahrheit war am vergangenen Sonntagabend. 25 junge Kandidaten warteten in den Wahlpartylokalen im gesamten südlichen Emsland auf die Wahlergebnisse. Am späten Abend stand das endgültige Ergebnis fest. 17 der 25 Kandidaten erreichten insgesamt 25 Mandate. Hervorragende Ergebnisse erreichten Jonas Roosmann und Christian Fühner und zogen damit direkt in den emsländischen Kreistag ein. Jonas Roosmann erreichte neben dem Kreistagsmandat auch den Einzug in den Samtgemeinde- und Gemeinderat Spelle. Christian Fühner ist künftig nicht nur Mandatsträger im Kreistag, sondern auch im Lingener Stadtrat und im Ortsrat Holthausen vertreten. Ebenfalls im Stadrat Lingen vertreten ist erneut Fabian Rode.  Besonders erfolgreich waren die JU’ler in der Samtgemeinde Freren. Dort sitzen junge Leute künftig im Stadrat Freren (Johannes Lis, Patrick Köster und Markus Mersmann), im Samtgemeinderat Freren (Johannes Lis und Patrick Köster), im Gemeinderat Beesten (Jannik Meese) und im Gemeinderat Thuine (Michael Holle). In der Samtgemeinde Lengerich konnte Gereon Albers mit seinem Wahlergebnis in den Gemeinde- und den Samtgemeinderat einziehen, Klaus Topper schaffte den Einzug in den Gemeinderat Gersten. In der Gemeinde Schapen konnte Alexander Vaal in den Gemeinderat einziehen. Die Emsbürenerin Nicole Jager erreichte den Einzug in den Gemeinderat Emsbüren. Andreas Otting vertritt die jungen Christdemokraten im Gemeinderat Listrup. Auch in den Ortsräten im Altkreis Lingen sind die jungen Christdemokraten künftig gut vertreten. „Unsere Kampagne ist aufgegangen. Unser Ziel war es junge Leute in die Räte zu bringen und damit die junge Generation im Emsland zu vertreten. Das ist uns gelungen. Wir sind mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden“, so der Kreisvorsitzende Andreas Krummen. „Nun heißt es Ärmeln hochkrempeln und sich aktiv einbringen“, fügt der stellvertretende Kreisvorsitzende Jonas Roosmann hinzu.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.