Raser gleich zweimal gemessen Spitze mit 231km/h

Lingen. Am Montag hat auf der Umgehungsstraße (B 213) in Lingen offensichtlich ein Unverantwortlicher sein Krad getestet. Um 19.08 Uhr fuhr das Motorrad in Richtung Nordhorn mit einer Geschwindigkeit von 182 km/h bei erlaubten 100 km (außerhalb geschlossener Ortschaft) durch eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Das reichte scheinbar noch nicht, denn genau eine Minute später kam der Motorradfahrer zurück. Jetzt passierte er die Kontrollstelle mit einer Geschwindigkeit von 231 km/h in Richtung Meppen. Für diesen Raser gilt schon der neue Bußgeldkatalog. Jede Fahrt wird mit 1200 Euro Bußgeld zu Buche schlagen. Ferner wartet ein Fahrverbot von drei Monaten auf ihn. Zusätzlich gibt es jeweils zwei Punkte im Verkehrszentralregister.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.