Ratsmitglieder informierten sich über Zukunftsthemen

12IMG_9211

Über die kommenden Aufgaben informierten sich die gewählten Mandatsträger der Samtgemeinde Spelle mit den Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne sowie einige Mitarbeiter der Samtgemeindeverwaltung.

Die neu gewählten Räte in der Samtgemeinde Spelle mit den Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne haben zwischenzeitlich ihre Arbeit aufgenommen und starten mit großem Engagement in die Wahlperiode. Um über die Aufgabenbandbreite einer Kommune und über Zukunftsthemen zu informieren, trafen sich die Mandatsträger zu einer zweitägigen Klausurtagung in Garrel.
„Die Arbeit in den kommunalen Gremien ist mit großer Verantwortung für eine gute Weiterentwicklung unserer Kommunen verbunden. Dieses Seminar soll dazu beitragen, die Bandbreite der Zuständigkeiten darzustellen und aktuelle Informationen über anstehende Aufgaben zu geben“, begrüßte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die Ratskolleginnen und -kollegen. So wurden beispielsweise die innere Organisation der Samtgemeindeverwaltung dargelegt und Einführungen in das Haushaltsrecht sowie in die Bauleitplanung gegeben. Dabei wurden verschiedene Handlungsfelder deutlich, die in den kommenden Jahren auf der Agenda stehen. So gelte es u.a., weiterhin für ausreichende Wohnbauplätze zu sorgen, den Bereich Bildung mit den Kindertagesstätten und Schulen weiter auszubauen, familienfreundliche Akzente zu setzen und die vorhandenen guten Rahmenbedingungen für die Wirtschaft weiter auszubauen, damit Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie weiterhin attraktive Arbeitsplätze bereithalten können. Hummeldorf verdeutlichte, dass mit den kommenden Entscheidungen wegweisende Entscheidungen getroffen werden, die eine langfristige Wirkung entfalten. Insofern sollten bei den Diskussionen und Beschlüssen weiterhin die sachliche Diskussion und am Gemeinwohl orientierte Beschlüsse im Vordergrund stehen, warb Hummeldorf um einen „offenen Wettkampf um die besten Ideen“. Den Räten der Samtgemeinde sowie der Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne gehören insgesamt 51 Mitglieder an, die in der Summe über mehr als 200 Jahre kommunalpolitische Erfahrung verfügen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.