Recyclingprodukte aus Rheine – Lokale Nachhaltigkeit und Reduzierung von Treibhausgasen

Rheine. Das Thema Nr. 1 der heutigen Zeit ist und bleibt der Klimaschutz, die Nachhaltigkeit und die Ressourcenschonung. Wir hören es jeden Tag in den Medien, bei der Arbeit und es verfolgt uns bis in die eigenen vier Wände. Doch was wird in unserer Region wirklich dafür getan? Was kann jede einzelne Person, können lokale und staatliche Behörden dazu beitragen? Es ist Zeit zu handeln!

Und genau das machen zwei Rheiner Betriebe bereits seit vielen Jahren! Die RR Rheiner Recycling GmbH und die Containerdienst Sandmann GmbH sind Recyclingunternehmen der ersten Stunde. Beide Unternehmen gewinnen hochwertige Recycling-Baustoffe aus Bauschutt. Davon überzeugten sich Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann und Dr. Jochen Vennekötter (Vorstand Technische Betriebe Rheine) bei einem Besuch beider Unternehmen. Eines dieser Produkte ist der Recyclingschotter, welcher aus Bauschutt aufbereitet wird. Die Recyclingquote beträgt bei diesem Abfall nahezu 100 %.

Im Jahr 2018 fielen in der Bundesrepublik rund 410 Millionen Tonnen Abfall an, davon mehr als die Hälfte Bau- und Abbruchsabfälle. Diese Bauschuttabfälle werden in den nächsten Jahren signifikant steigen. Ein Grund dafür ist der mangelnde freie Raum für neue Bauprojekte in den Städten in NRW. Viele Flächen sind bereits erschlossen und die Natur soll für neue Bauplätze nicht weiter in Anspruch genommen werden. Das bedeutet, dass ausgediente Fabriken, Gebäude und Häuser für neue und moderne Projekte weichen werden.

Nicht das Aufbereiten und Sortieren dieser Mengen ist hierbei das Problem, sondern diese ökologisch sinnvollen und güteüberwachten Produkte in den Bau-Kreislauf zur Wiedernutzung einzubringen.

Und hier sind die Recycling-Unternehmen nicht nur auf die Unterstützung aus der Politik angewiesen, sondern auf jeden Bauherrn, Projektleiter oder Bauarbeiter. Recycling-Baustoffe bieten nicht nur hochwertigen, güteüberwachten Ersatz zu Naturprodukten, sondern auch eine günstige und besonders umweltfreundlicheregionale Lösung.

Unterstützung bekommen die beiden Unternehmen von der Stadt- und TBR-Führung aus Rheine. Die verantwortlichen Personen zeigten sich sofort interessiert und folgten einer Einladung zu Fachgesprächen und Betriebsbegehungen in beiden Betrieben. Im Bild sehen Sie das letzte Treffen auf dem Recyclinghof der Firma Sandmann mit Bürgermeister Herrn Dr. Peter Lüttmann, Geschäftsführer der TBR- Technischen Betriebe Rheine, Herrn Dr. Jochen Vennekötter nebst Projektleitern. Über die Unterstützung freuten sich die Geschäftsführer Herr Andreas Breckweg von der RR Rheiner Recycling, sowie die Herren Martin Droste und  Hermann-Josef Sandmann auf Seiten des Recyclingbetriebes Sandmann.

Das Ergebnis aus beiden Terminen war eindeutig: Die zukünftige Nutzung von Recycling-Baustoffen wird unabdingbar sein, nicht nur aus Sicht des Abfall-Kreislauf-Gesetzes, sondern gerade in Bezug auf nachhaltiges Bauen, der Schonung natürlicher Ressourcen und ebenso dem Kosten-Nutzen-Faktor. Die Beteiligten bekräftigten bei dem Treffen den Willen regional mehr recyclierte Baustoffe nach den technischen Regelwerken einzusetzen.

Betriebe im Überblick:

Die RR Rheiner Recycling GmbH wurde 2009 gegründet. Als eigenständige Firma auf dem Thieberg neben dem Kalkwerk hat die RR Rheiner Recycling GmbH in den vergangenen Jahren eine stehts wachsende Annahmemenge an verschiedenen Abfällen zuverlässig aufbereitet.
Neben den klassischen Abbruchabfällen werden auch Sande und Schlacken aus der Biomasseverbrennung durch sorgfältige Aufbereitung zu neuen Bauprodukten.
Wir bieten FSS RCL-I Schotter verschiedener Körnungen, Sieb- und Füllsande sowie feinteilige Böden zur Auffüllung und Begrünung. Auch werden aus den recycelten Produkten direkt Betonformsteine, z.B. für Schüttgutboxen, Abgrenzungen oder Mauern hergestellt.
Mit unserem schlanken Team der Produktion und Verwaltung können wir alle nötigen Vorgänge und erlaubten Warenströme auch für große Projekte bearbeiten.

Die Containerdienst Sandmann GmbH ist ein renommiertes Unternehmen aus Rheine. Im Industriegebiet Nord bietet der Recycling- und Entsorgungsbetrieb Sandmann diverse Dienstleistungen für Privatleute und Gewerbetreibende an:

Neben dem klassischen Containerdienst mit Absetz- und Abrollcontainer, verfügt das Unternehmen über mobile Recyclinganlagen wie Brech- und Siebanlagen, die eine „vor Ort“ Verarbeitung von Bauschutt und Böden ermöglicht. Auf dem Wertstoff- und Recyclinghof können Privat- und Firmenkunden Ihre Abfälle, wie z.B. Bauschutt, Boden, Restmüll, Grün-, Holz- und Gewerbeabfälle umweltgerecht entsorgen. Ein großer Teil dieser Abfälle wird direkt auf dem Betriebsgelände recycelt und zu hochwertigen Baustoffen verarbeitet (die sog. Kreislaufwirtschaft). Zu den Produkten gehören Recyclingschotter, Siebsand/Vorabsiebung und gesiebter Oberboden.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.