Region stark vertreten in der FU

Spelle/Wolfsburg – Stark vertreten war die Region Osnabrück-Emsland auf dem Landesdelegiertentag der Frauen Union (FU) in Wolfsburg. Claudia Walter aus Spelle wurde in den Landesvorstand und Magdalena Wilmes aus Lünne ist Mitglied des Bundesvorstandes der FU und somit in den Landesvorstand kooptiert.

 

„Mit Claudia Walter als Beisitzerin im Landesvorstand und Magdalena Wilmes sowohl im Landes- als auch im Bundesvorstand ist die Samtgemeinde Spelle auf höchster Ebene der FU hervorragend vertreten. Die Arbeit vor Ort wird davon stark profitieren“, beschrieb Martha Laarmann, Vorsitzende des FU-Samtgemeindeverbandes Spelle, die neuen Besetzungen auf dem Landesdelegiertentag. Zuvor war Magdalena Wilmes Stv. Vorsitzende des FU-Landesverbandes. Darüber hinaus gab es weitere personelle Veränderungen: Nach 10 Jahren als Vorsitzende und insgesamt 18 Vorstandsjahren kandidierte Dr. Eva Möllring nicht mehr. „Ute Krüger-Pöppelwiehe ist ein Kommunikationstalent. Sie wird unsere Netzwerkarbeit erfolgreich fortsetzen und viele Frauen vor Ort politisch motivieren“, lobte Dr. Möllring ihre Nachfolgerin. „Die FU ist die Lobby für die Interessen der Frauen in der CDU und in der Politik“, sagte Ute Krüger-Pöppelwiehe, „für die Anliegen der Frauen werde ich mich intensiv einsetzen.“ Von der FU Spelle waren Magdalena Wilmes (Lünne), Martha Laarmann, Elisabeth Glatzel, Heidemarie Hoppe, Annette Menne und Claudia Walter (alle Spelle) anwesend, vom Bezirksverband Osnabrück-Emsland: Maria Borker (Lingen), Monika Wassermann (Lohne), Johanna Egbers (Lingen), Maria Hülsing (Emsbüren) und Ingrid Heese (Andervenne).

BV OS-Emsland

Stark vertreten war die Region Osnabrück-Emsland auf dem Landesdelegiertentag der FU in Wolfsburg. Claudia Walter (4.v.l.) ist im Landesvorstand tätig und Magdalena Wilmes (3.v.r.) wurde in den Landes- und Bundesvorstand gewählt.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.