Rheine begrüßt das neue Jahr mit traditionellem Neujahrskonzert

Dirigent-Harry-Vorselen

Von Buxtehude bis Johann Strauss

Rheine. Bereits zum sechsten Mal gastiert am 11. Januar um 17 Uhr die JungeBläserPhilharmonie (JBP) in der Rheiner Stadthalle, um mit einem hochrangigen Konzerterlebnis das neue Jahr zu begrüßen. „An der Zusammenarbeit mit diesem außergewöhnlichen Orchester gefallen neben der musikalischen Virtuosität der jungen Musikerinnen und Musiker das abwechslungsreiche Programm“, sagte Thorben Winter, Fachbereichsleite Bildung, Kultur und Sport der Stadt Rheine. So sei es in den vergangenen Jahren beeindruckend gewesen, wie die JungeBläserPhilharmonie einen inhaltlich-programmatischen Spagat bewältigt hat. Neben Werken der markanten und wirkungsvollen Literatur für Bläserphilharmonie erklangen launige Stücken der Walzerseligkeit, die gemeinhin für Neujahrskonzerte in Wien oder Berlin charakteristisch sind. Und in diesem Jahr – soviel sei vorab schon verraten – dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf eine besonders große musikalische Spannbreite freuen.

Von Dieterich Buxtehude (1637-1707) erklingt eine Chaconne aus der Zeit des Frühbarock. Buxtehude, als Organist Vorbild für Johann Sebastian Bach, ist bekannt als Komponist von Werken für Orgel und Cembalo sowie für sakrale Musik. Es wird interessant sein, wie die Bläserphilharmonie die Chaconne, einen spanischen Volkstanz aus dem 16. Jahrhundert, interpretieren wird. Von Lucien Cailliet (1891-1985) erklingt das Werk „Elsa´s Procession to the Cathedral“. Cailliet, in Frankreich geboren, siedelte 1918 in die USA über, wo er zu einem namhaften Komponisten und Klarinettisten reift. Seine Arbeit richtet er später auf das Arrangieren und Setzen von Werken für Orchester. So legt er 1937 eine Orchesterbearbeitung von Modest Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ vor. Daneben existieren mehr als 200 Werke für Bläserensemble, Orchester und Chor sowie Orchestrierungen von über 50 Filmmusiken.

Am Dirigentenpult wird zum zweiten Mal Harry Vorselen das Neujahrskonzert leiten. Schon im Alter von acht Jahren begann Harry Vorselen seinen musikalischen Werdegang bei der Königlichen Harmonie in Thorn. Hiervon inspiriert studierte er ab 1987 Hauptfach Horn an der Hochschule für Musik in Maastricht.JBP Credit Schultz

Während und nach seinem Studium war Harry Vorselen u.a. Solo-Hornist beim Schleswig Holstein Musik Festival und dem Europäischen Jugend Orchester und musizierte dort unter Dirigenten wie Haitink, Abbado, Guillini und Janssons. Ein Engagement als Solo-Hornist beim Rundfunk Symphonie Orchester der Niederlande von 1992 bis 2002 folgte. Zahlreiche Konzerte mit dem Niederländischen Bläser Ensemble und dem Königlichen Konzertgebouw Orchester in Amsterdam rundeten seine Tätigkeit als Hornist ab. Seit 1999 ist Harry Vorselen künstlerischer Leiter und Dirigent des Limburgischen Jugendorchesters Symphonic Impulse, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm, u.a. nach China und Spanien. Harry Vorselen ist ein gefragter Hornist und Gastdirigent für Blas- und Sinfonieorchester. Er nahm als solcher an zahlreichen CD-, DVD-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen teil.

Eintrittskarten für das Neujahrskonzert am 11. Januar 2015 gibt es noch im Vorverkauf für 25 Euro (Abendkasse: 21 Euro) bei der Stadthalle Rheine, der Stadtbibliothek Rheine und dem Kulturservice Rheine.

 

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.