Rheine- Brand in Mehrfamilienhaus, keine Verletzten

Beispiel Foto

Rheine  – In einem Mehrfamilienhaus an der Straße Laugärten in Elte ist es am Mittwochabend (03.03.21) gegen 21.45 Uhr zu einem größeren Brand gekommen.

Als die Polizei am Einsatzort eintraf, drang starker Rauch aus dem Dachstuhl des Gebäudes. Alle Personen hatten das Haus bereits unverletzt verlassen können.

Zeugenangaben zufolge hatte ein Bewohner des Obergeschosses am Abend in seiner Wohnung sowie auf dem Dachboden Rauch festgestellt und die anderen Bewohner darüber informiert. Daraufhin wurde die Feuerwehr gerufen. Diese rückte mit mehreren Löschzügen nach Elte aus und löschte den Brand. Sämtliche Personen, die sich im Haus befanden, hatten sich zuvor in Sicherheit bringen können.

Möglicherweise ist der Brand durch die Nutzung eines Holzofens entstanden. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung im Bereich der Decke zwischen Erd- und Obergeschoss sowie im Dachstuhl. Im weiteren Verlauf geriet die Zwischendecke in Brand. Das Feuer weitete sich auf das Obergeschoss und den Dachstuhl aus. Die rechte Gebäudeseite wurde durch das Feuer stark beschädigt, der Dachstuhl brannte zum Teil ab. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Die Geschädigten konnten sich selbständig um eine alternative Unterbringung kümmern. Angaben zur Höhe des entstanden Sachschadens liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen im Brandfall aufgenommen. Diese dauern an.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.