Rheine , Enkeltrickbetrüger am Werk, Polizei bittet um Aufmerksamkeit

 

Rheine (ots) – Drei Seniorinnen aus Rheine, Hauenhorst und Mesum erhielten am Donnerstagvormittag (19.03.2015) Telefonanrufe von einem angeblichen Verwandten. Der Betrüger gab vor, dass er ihr Neffe sei und sich in einer Notsituation befände. Er benötige einen größeren Geldbetrag für eine dringende Anschaffung. In zwei Fällen hatte der Betrüger keinen Erfolg. In einem Fall machte sich die Betroffene auf den Weg zur Bank, um dort den geforderten größeren Bargeldbetrag abzuholen. Eine aufmerksame Bankangestellte, die diese Masche kannte, schaltete sofort. Es kam zu keiner Auszahlung und somit zu keiner Übergabe  an den Täter oder an einen Komplizen. Die Polizei bittet um besondere Aufmerksamkeit! Sie warnt vor den Enkeltrickbetrügern. Sie

erinnert: Die Enkeltrickmasche wird seit Jahren von Betrügern angewandt. Es kommt immer noch, mit neuen oder verschiedenen Varianten, zu derartigen Betrugsversuchen. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie aufmerksam und vorsichtig! Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein! Informieren Sie eine Vertrauensperson! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei!

(Gefällt mir=lesenswerte Meldung)

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.