Rheine, gefährliche Körperverletzung, 17-jähriger Mann wird dem Haftrichter vorgeführt

Festnahme

Rheine (ots) – Zwei Auseinandersetzungen mit mehreren Personen, die sich am Dienstag (23.03), im Bereich der Ems an der Emsstraße ereigneten, sorgten bei der Polizei in Rheine für viel Arbeit. Die Polizei konnte mit ihren umfangreichen Ermittlungen für Aufklärung sorgen. Beide Sachverhalte standen in Zusammenhang. Gegen 17.00 Uhr wurde ein 15-jähriger Jugendlicher aus Neuenkirchen im Bereich des Parks an der Kreuzung Hemelter Straße/ Kardinal- Galen-Ring von mindestens fünf Personen angegriffen. Einer der Angreifer war besonders aggressiv und versuchte, mit einem Knüppel oder Ast, den Schüler zu verletzen. Dieser konnte die Angriffe abwehren, wurde aber mehrfach von Tritten und Schlägen der anderen Angreifer getroffen.

Offensichtlich kannten sich einige der Beteiligten namentlich untereinander, denn es gab im Vorfeld schon vor einer Woche eine Auseinandersetzung unter den Beteiligten. Am Abend, gegen 22.15 Uhr, kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung im Bereich des Kettelerufers/ Emsstraße. Hier wurde ein 17-jähriger Mann von zwei ihm unbekannten Tätern angegriffen und massiv bedroht. Beide Täter waren dunkel gekleidet. Einer der Täter benutzte ein Werkzeug und verletzte den 17-jährigen an der Hand und am Oberkörper.

Offensichtlich handelte sich bei dieser Attacke um einen Vergeltungsangriff, denn ein Täter sprach von dem Sachverhalt vom Nachmittag. Wie sich herausstellte, war das 17-jährige Opfer der nächtlichen Attacke der aggressive Haupttäter des Angriffs vom Nachmittag. Dieser Mann ist polizeibekannt und mehrfach kriminalpolizeilich wegen Begehung gleichgearteter Delikte in Erscheinung getreten. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft in Münster wurde der 17-jährige dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Weiter konnten die Beamten herausfinden, dass die nächtlichen Angreifer zu dem 15-jährigen verletzten Jugendlichen gehörten. Die Ermittlungen dauern an.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.