Richtfest bei Venhauser Kinderkrippe

Der Neubau der Kinderkrippe in Spelle-Venhaus macht große Fortschritte: Vertreter der Einrichtung sowie der Kath. Kirchengemeinde St. Vitus Venhaus als Träger haben gemeinsam mit Nachbarn und Ehrengästen Richtfest gefeiert.

74167511

Vertreter des Kindergartens und der Kirchengemeinde nahmen die Richtkrone
für die neue Kinderkrippe in Venhaus von den Nachbarn in Empfang.

Nach den Plänen des Büros B-Werk aus Spelle entsteht neben dem St. Vitus-Kindergarten eine Kinderkrippe mit 15 Plätzen. Nach den Worten von Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf besteht seit dem 01. August dieses Jahres ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für bis zu 3-jährige Kinder. Insgesamt werde künftig in der Gemeinde Spelle eine Betreuungsquote von über 50 Prozent erreicht. „Die Kirchengemeinden sind wichtige Partner im Bereich Kinderbetreuung“, würdigte Bürgermeister Georg Holtkötter die Initiative zur Einrichtung von Krippenplätzen. Höhepunkt des Festes waren natürlich die Nachbarn, die mit viel Sorgfalt eine Richtkrone gebunden und bunt geschmückt haben. „Für die große Mühe gilt den Nachbarn ein herzlicher Dank“, bekräftigten Pfarrer Johannes Wübbe und Pastor Daniel Brinker. Nach dem traditionellen Richtspruch wurde die schmucke Krone am Dach der neuen Einrichtung befestigt. Bereits im Dezember sollen hier unter 3-jährige Kinder einziehen. Die Gesamtkosten des Neubaus sowie einiger Umbaumaßnahmen im Bestand des St. Vitus-Kindergartens belaufen sich auf rd. 620.000 Euro, die zu 60 Prozent von der Gemeinde Spelle getragen werden. Die verbleibenden Kosten teilen sich das Bistum Osnabrück, das Land Niedersachsen sowie der Landkreis Emsland.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.