Rollerfahrer kollidiert bei Verfolgungsfahrt mit Polizeifahrzeug und flüchtet

Polizei

Freren :In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 00.50 Uhr sollte ein auf der Bahnhofstraße fahrender Roller von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert werden. Das Fahrzeug war aufgefallen, weil kein Kennzeichen angebracht war. Auf der Kirchwallstraße wurden dem Rollerfahrer durch die Polizeibeamten Haltezeichen gegeben. Obwohl sich der Fahrer mehrfach umschaute und er das Polizeifahrzeug offensichtlich erkannte hatte, flüchtete er in Richtung Klausenstraße. Durch seine Fahrweise, er fuhr mitten auf der Straße um den Polizeibeamten ein Überholen nicht zu ermöglichen, war offensichtlich, dass er sich einer Kontrolle entziehen wollte. Mit einer Geschwindigkeit von etwa 50 Stundenkilometer flüchtete der Rollerfahrer weiter über die Klausenstraße in Richtung Lünsfelder Straße. Zwischenzeitlich hatten die Polizeibeamten Blaulicht und Signalhorn am Fahrzeug eingeschalten. Auf der Klausenstraße gelang es den Beamten mit dem Streifenwagen neben dem Roller zu fahren. Als der Rollerfahrer dieses bemerkt, lenkte er sein Fahrzeug absichtlich nach links und fuhr gegen den Funkstreifenwagen der Polizei. Um Schlimmeres zu verhindern, wich der Beamte mit seinem Fahrzeug aus, wobei er gegen den Bordstein fuhr. Dadurch verhinderte er einen wahrscheinlichen Sturz des Rollerfahrers. Dieser setzte seine Fahrt in Richtung Lünsfelder Straße fort und konnte unerkannt entkommen.

Bei dem Roller handelte es sich um ein grünes Fahrzeug mit hoch angesetztem hinteren Schutzblech. Der Fahrer wird als schlank beschrieben, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, Leder oder Lederimitat und einem Helm. Die Polizei bittet Personen, die in der Nacht Beobachtungen gemacht haben, oder denen der beschriebene Roller und der Fahrer bekannt sind, sich mit der Polizei in Freren unter der Telefonnummer (05902) 93130 in Verbindung zu setzen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.