Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann im Amt

Spelle – Maria Lindemann hat am 01. November die Amtsgeschäfte als Samtgemeindebürgermeisterin der Samtgemeinde Spelle aufgenommen.

Maria Lindemann (4. von links) ist die erste Samtgemeindebürgermeisterin der Samtgemeinde Spelle. Viel Glück für die neue Aufgabe wünschten: Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus, Schapens Bürgermeister Karlheinz Schöttmer, Samtgemeindebürgermeister a.D. Bernhard Hummeldorf, Lünnes Bürgermeisterin Magdalena Wilmes und Spelles Bürgermeister Andreas Wenninghoff (von links).

Verbunden mit vielen guten Wünschen ist Maria Lindemann am ersten Arbeitstag im Speller Rathaus in die neue Aufgabe als Samtgemeindebürgermeisterin gestartet. Im Sitzungssaal stellte sich die neue Verwaltungschefin den Mitarbeitern der Samtgemeindeverwaltung vor und wünschte sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen die Zukunft der Samtgemeinde Spelle gestalten zu dürfen.“ Dabei versteht sich Lindemann als Teamplayerin und lädt die Kolleginnen und Kollegen ausdrücklich ein, Ideen einzubringen und bei Problemen das offene Gespräch zu suchen: „Meine Tür steht immer offen.“ Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus unterstrich in der Begrüßung die gute fachliche Qualifikation Lindemanns und sicherte ihr die Loyalität und volle Unterstützung der Kollegen zu. Dieses unterstrich auch Marion Laarmann, Vorsitzende des Personalrates: „Im Namen der Kolleginnen und Kollegen freue ich mich auf eine gute, kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“ Auch in den Worten von Magdalena Wilmes spiegelt sich diese Wertschätzung wieder, die in Ihrer Funktion als Stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin die Ernennungsurkunde überreichte: „Für die neue Aufgabe wünsche ich viel Erfolg und bin zuversichtlich, dass wir auch künftig mit den Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit pflegen.“ Beeindruckt von den vielen guten Wünschen erklärte die neue Samtgemeindebürgermeisterin: „Ich möchte gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen, der Politik, mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Ehrenamtlichen und den Gewerbetreibenden die Samtgemeinde Spelle weiterentwickeln. Für mich kann es keine schönere Aufgabe in meiner Heimatgemeinde geben.“ Lindemann tritt die Nachfolge von Bernhard Hummeldorf an, der mit Ablauf der Wahlperiode zum 01. November 2019 in Ruhestand getreten ist. Die 51-jährige Diplom-Kauffrau stammt gebürtig aus Spelle-Varenrode und begann 1986 bei der Samtgemeinde Spelle die Verwaltungslaufbahn. Bis 2008 war sie hier als Fachbereichsleiterin tätig und übernahm anschließend Führungspositionen in Marsberg und Telgte, zuletzt war Lindemann Erste Beigeordnete der Kreisstadt Steinfurt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.