Sanddeele als Dschungellager

Lünne – Insgesamt 12 Tage verbrachte das Zeltlager St. Pius Osnabrück in diesem Jahr auf dem Lünner Abenteuerzeltplatz „Sanddeele“. Trotz durchwachsenem Wetter stand der Spaß bei den Kindern und Jugendlichen immer im Vordergrund.

Schon mehrere Male war die Gruppe aus Osnabrück auf dem Jugendzeltplatz Sanddeele zu Gast. In diesem Jahr reisten über 60 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren mit ihren Betreuern an, um die Ferien in der freien Natur zu verbringen. „Die ruhige Umgebung mit den Wäldern und die großen Flächen bietet optimale Bedingungen für viele Aktivitäten und Spiele“, erklärte Lagerleiter Lasse Lindemann zufrieden. Bei einem gut vorbereiteten Programm mit verschiedenen Aktionen konnten sich auch die Kleinsten ohne Probleme in die Gruppe integrieren. Das Thema „Dschungel“ wurde durch das abgelegene Gelände unterstrichen und kam bei allen Teilnehmern sehr gut an. Für die Verpflegung und einen Sanitätsraum wurden das große Wirtschaftsgebäude mit Küche, Aufenthaltsraum und sanitären Anlagen sowie die angrenzenden Holzhäuser genutzt. „Die Gruppe hat sich super eingerichtet. Wir hoffen, dass die Kinder und Jugendlichen den Campingurlaub in Lünne nicht so schnell vergessen werden“, so Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeisterin Magdalena Wilmes. Der Jugendzeltplatz Sanddeele ist seit Jahren ein beliebtes Reiseziel für Kinder- und Jugendgruppen und ein wichtiger Bestandteil für den Touristikbereich in der Gemeinde Lünne. Bis zu 200 Personen finden auf dem rd. 4 ha großen Gelände Platz. Weitere Informationen sind der Internetseite „www.sanddeele.de“ zu entnehmen.

IMG_1890

 

Foto: Tanja Brüggemann

Bildunterschrift: Herzlich begrüßt in Lünne wurde die Gruppe aus Osnabrück von Bürgermeisterin Magdalena Wilmes und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (h. v. l.).

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.