Sattelzug aus Nordhorn verunglückt auf der B 70 Lkw-Fahrer hatte Glück im Unglück

©Film&Foto Media Spelle News (2)

Geeste.Ein Sattelzug einer Spedition aus Nordhorn ist am Mittwochvormittag auf der B 70 zwischen Lingen und Meppen verunglückt. Dessen 46-jähriger Fahrer kam mit Prellungen und dem Schrecken davon. Der mit 26 Tonnen MDF-Platten beladene Lkw war aus noch nicht geklärter Ursache in der Gemeinde Geeste nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Sattelzug schleuderte daraufhin quer über die Fahrbahn, kippt auf die Beifahrerseite und rutschte  im linken Seitenraum in einen Wassergraben. Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Die Feuerwehren aus Groß Hesepe, Meppen und Osterbrock waren mit sieben Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften angerückt. Sie sicherten die Unfallstelle und verlegten auf dem Wassergraben mehrere Ölsperren, da aus den beiden mit annähernd 1000 Liter Diesel gefüllten Kraftstofftanks aus einer abgerissenen Leitung über 200 Liter Dieser ausgelaufen waren. Die B 70 wurden zwischen den Anschlussstellen Osterbock und Schleuse-Varloh für den Autoverkehr gesperrt. Die Ladung wurde auf ein anderes Fahrzeug verladen. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den Abend hinein.

©Film&Foto Media Spelle News (4) ©Film&Foto Media Spelle News (1)

Gefällt mir = lesenswerte Meldung)

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.