Sattelzug ausgebrannt B 213 bis Mittwoch gesperrt

Nordhorn. Am Dienstagabend geriet vermutlich aufgrund eines technischen Defektes auf der Bundesstraße 213 Zwischen Klausheide-Siedlung und dem Gut Klausheide ein Sattelzug in Brand. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 51-jähriger Niederländer aus Rossum gegen 21 Uhr mit einem Sattelzug die Bundesstraße in Richtung Lingen. In Höhe Klausheide wurde er von einem Autofahrer überholt, der feststellte, dass die Sattelzugmaschine brannte. Dem Autofahrer gelang es, den Lkw-Fahrer auf das Feuer aufmerksam zu machen. Dieser hielt an und konnte sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, bevor das gesamte Führerhaus des Sattelzuges in Flammen aufging. Auch der Auflieger, der mit 17 Tonnen Bananen beladen war, brannte völlig aus. Der brennende Sattelzug wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Nordhorn und Lohne gelöscht. Aus dem Tank liefen etwa 500 Liter Diesel aus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 150000 Euro. Die Bundesstraße wurde voll gesperrt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis Mittwochvormittag. Die durch die große Hitze zerstörte Asphaltdecke musste ausgebessert werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.