SC Spelle-Venhaus gewinnt das erste Spiel nach der Winterpause mit 3:0

16905055_1842642722641458_8946098207448160362_o

Kein leichter Gegner, hatte schon Jürgen Wesenberg prognostiziert. In der ersten Halbzeit schien sich die Prognose zu bewahrheiten. Uphusen trat mit breiter Brust auf, sie waren am Anfang präsenter und kamen das ein oder andere Mal gefährlich vor das Speller Gehäuse. Ansonsten war die erste Hälfte von zahlreichen Fouls und den ersten gelben Karten geprägt. Nach der Halbzeitpause begann Spelle bei nasskaltem Wetter deutlich konzentrierter und so war es mit zunehmender Spielzeit in der 64. Minute Torben Stegemann, der zum ersten Mal ins Uphusener Gehäuse traf. Spelle spielte fortan ruhiger, ließ den Ball laufen und bekam so mehr Ruhe ins Spiel. Sascha Wald erhöhte anschließend in der 77. Spielminute zum 2 : 0. Bevor Christoph Ahrens in der 82. Spielminute mit einem sehenswerten Treffer das Endergebnis von 3 : 0 herstellte. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Speller Mannschaft

Bookmark the permalink.

Comments are closed.