SC Spelle-Venhaus schließt langfristige Kooperation mit der Niehuis & Naber GmbH / Big Point Schapen

Uwe Stute (Niehuis & Naber Sport GmbH) und Thomas Sielker (1. Vorsitzender SCSV) unterzeichneten am Montag im Cafè 46 des Getränke Hoffmann Stadions eine neue und langfristige Sportausstattungskooperation. Dieser Vertrag ist ein tolles Beispiel, wie viele Bedürfnisse unter ein Dach gebracht werden konnten. Der SCSV mit seinen 2.500 Mitgliedern, den vielen Jugend- und Erwachsenenmannschaften der einzelnen Sparten und der Fußballabteilung als Zugpferd mit der 1. Mannschaft in der Oberliga. Eine spannende und anspruchsvolle Aufgabe, die in vielen Sitzungen durch das einberufene Expertenteam angegangen wurde.
Viele Gespräche mit unterschiedlichen Anbietern und Sportausrüstern wurden geführt und aufgrund des abgestimmten Pflichtenhefts bewertet. Den ausschlaggebenden Punkt für die neue Kooperation mit der Niehuis & Naber GmbH ist der passende Mix aus einem
Onlineshop (www.sportbedarf.de) und dem stationären Geschäft (Big Point Schapen). Neben vielen Vorteilen für die einzelnen Abteilungen/Sparten profitieren auch alle Mitglieder des SC Spelle-Venhaus von der neu aufgesetzten Kooperation (Einzelheiten folgen in Kürze). Eine wichtige Herzensangelegenheit ist dem SC Spelle-Venhaus als größter Sportverein in der Region die Stärkung und Sicherung des stationären Einzelhandels. 2.500 Mitglieder des SCSV haben in Zukunft weiter die Möglichkeit, zu attraktiven Konditionen Ihre Sportausrüstung stationär bei Big Point Schapen, in der Samtgemeinde Spelle zu kaufen. Die Prozesse zur Bestellung der Teamsportausrüstungen werden stark digitalisiert und auch hier ins neue technische Zeitalter gehoben. Eine klassische Win-Win-Situation, wie beide Seiten bei der offiziellen Vertragsunterschrift betonten.

Das Bild zeigt: Thomas Sielker (1. Vorsitzender SCSV), Uwe Stute (Niehuis & Naber GmbH),
und Jürgen Wesenberg (Abteilungsleiter Fußball). Im Expertenteam mitgearbeitet haben:
Sergio Lopes, Frank Geiger, Markus Schütte, Günter Seegers und Karsten Pöppe)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.