Schapener Jugendfeuerwehr baut Vogelhäuser

Die Kamerad*innen der Jugendfeuerwehr Schapen haben sich für die heimische Natur stark gemacht und 100 Vogelhäuser gebaut.
In der Jugendfeuerwehr spielt neben den Grundlagen des Brandschutzes auch der Umwelt- und Naturschutz eine große Rolle. Pünktlich zum Beginn der Brutsaison haben die Mitglieder der Schapener Jugendfeuerwehr Nistkästen für Kohl- und Blaumeisen gebaut und im Ort aufgehängt. „Im letzten Jahr haben wir bereits 80 Nistkästen erstellt und möchten mit dieser Aktion den Eichenprozessionsspinner auf natürliche Weise bekämpfen“, erklärt Jugendfeuerwehrwart Walter Reekers-Kohne. Denn die Meise hat sich als natürlicher Feind dieser Tiere gezeigt, die in den ersten beiden Raupenstadien den Meisen als Nahrung dienen. Das ist noch nicht alles. In Kürze sollen Obstbäume gepflanzt werden, um der heimischen Insektenwelt neuen Lebensraum zu schaffen.

Großes Lob galt den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Schapen, die unter fachlicher Anleitung des Jugendfeuerwehrwarts Walter Reekers-Kohne 100 Nistkästen gebaut haben.

Die Nistkästen wurden im Ort an verschiedenen Stellen aufgehängt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.