Schapener Wehr zeigt sich engagiert

Schapen – Neben zahlreichen Ehrungen und Beförderungen gab es für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schapen auf der diesjährigen Jahresdienstversammlung viel Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit.

„Der Schutz der Bürgerinnen und Bürger ist von enormer Bedeutung. Mit über 50 aktiven Feuerwehrkameraden und 24 Mitgliedern im Jugendbereich sind wir jetzt und auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt“, erklärten Ortsbrandmeister Josef Loose und sein Stellvertreter Heinz Bürsken zufrieden. Das im Jahr 2013 durch die ehrenamtlich Tätigen viel geleistet wurde, zeigten unter anderem die über 2.500 Stunden Arbeitseinsatz, die beim Vortrag des Tätigkeitsberichtes durch Heinz Bürsken besonders hervorgehoben wurden. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen der Polizei und der Feuerwehr wurde durch den Ersten Polizeihauptkommissar Franz Timmer hoch gelobt. Die Aktionen der Jugendfeuerwehr, insbesondere die Spendensammlung für die Taifun Opfer auf den Philippinen, fanden ebenfalls besondere Anerkennung. Mit auf der Tagesordnung standen zudem zahlreiche Beförderungen und Ehrungen. Ortsbrandmeister Josef Loose verlieh den Kameraden Jan Eichholz und Jochen Kimmer den Titel „Feuerwehrmann“ sowie Christian Schulte und Wilm Vismann den Titel „Hauptfeuerwehrmann“. Dieter Kleinbuntemeyer und Georg Veerkamp wurden zum „Ersten Hauptfeuerwehrmann“ befördert. Gemeindebrandmeister Alois Wilmes übernahm die Ernennung von Walter Reekers-Kohne zum „Oberlöschmeister“ und dankte ihm für seinen engagierten Einsatz, insbesondere im Bereich der Jugendfeuerwehr. Die „Jugendflamme I“ verlieh Kreisjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf an Jens Hellmich, Jordy Drees, Niklas Krandick, Michael Niemöller und Henning Hofhues. Die Kameraden Paul Wiggering, Hermann Tabe und August Wöhle wurden nach langjähriger Tätigkeit an diesem Abend offiziell in die Altersabteilung aufgenommen. Hierfür verstärken zukünftig 5 neue Mitglieder die Schapener Wehr. Eine besondere Anerkennung erhielten Karl-Heinz von der Haar, Alfons Tabe, August Wöhle, Gerhard Wintering und Josef von der Haar für ihre 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Schapen. Für die erfahrenen Kameraden gab es eine Urkunde und ein Präsent. Bürgermeister Karlheinz Schöttmer überreichte in seiner Funktion als stellvertretender Samtgemeindebürgermeister ebenfalls eine Urkunde als Anerkennung für die jahrelangen ehrenamtlichen Dienste. „Die Kameraden hatten in der Vergangenheit oft schwierige Einsätze, bei denen viel Feingefühl und Stärke gefragt war. Es ist bemerkenswert, wie sie sich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen“, dankte Schöttmer allen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Schapen.

 IMG_9916

Bildunterschrift: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schapen wurden im Rahmen der Jahresdienstversammlung für ihre beachtliche Leistung geehrt.

 

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.