Schenken mit Herz: Paten gesucht

Spelle – Zu Weihnachten freuen sich alljährlich weltweit viele Kinder über Geschenke und Überraschungen. Angesichts des starken Zuzugs von Flüchtlingen in der Samtgemeinde Spelle hat der Familienbeirat das Projekt „Schenken mit Herz“ ins Leben gerufen.

IMG_1133

Die Wunschzettel der Flüchtlingskinder wurden durch die Mitglieder des Familienbeirates im Foyer des Speller Rathauses ausgehangen.

Mit diesem Projekt soll den in der Samtgemeinde Spelle lebenden Flüchtlingskindern nach den teils traumatischen Erfahrungen der Flucht eine persönliche Weihnachtsfreude bereitet werden. „Auf diese Weise wird ein Teil unserer Kultur nähergebracht und ein Lächeln in das Gesicht der geflüchteten Kinder und Jugendlichen gezaubert werden“, freut sich Petra Krandick, Koordinatorin des Familienzentrums „Haus der Familie“ auf diese Aktion. Ab sofort hängen die Wünsche dieser Kinder am weihnachtlich gestalteten Fenster des Eingangsbereiches des Rathauses der Samtgemeinde Spelle aus. Interessierte Geschenkpaten können sich dort einen der Wünsche aussuchen. Über 50 Flüchtlingskinder im Alter von 0 bis 18 Jahren konnten Herzenswünsche im Wert von bis zu 20 Euro oder auch immaterielle Wünsche wie Ausflüge, Spielnachmittage o.ä. im Familienzentrum abgeben. „Nun suchen wir Mitbürgerinnen und Mitbürger, die diese Aktion unterstützen und Geschenkpate werden“, laden Nina Berning und Michaela Schmidt, Vorsitzende des Familienbeirates, dazu ein, einen Wunschzettel im Rathaus abzuholen, um diesen Wunsch dann für ein Flüchtlingskind zu erfüllen. Die Präsente können dann bis Dienstag, 15. Dezember 2015, im Familienzentrum abgegeben werden. Die Geschenkübergabe erfolgt durch die ehrenamtlichen Helfer, die Integrationslotsen und dem Familienbeirat. Für Geschenkpaten, die ihre Überraschung gerne persönlich überreichen möchten, vermittelt der Familienbeirat einen Termin. Im Zuge dieser Aktion dankte Dezernent Stefan Sändker, Samtgemeinde Spelle, dem Familienbeirat für sein Engagement: „Mit diesem Projekt und durch die ehrenamtlichen Helfer wird in der Samtgemeinde Spelle ein großer Schritt in Richtung Willkommenskultur gemacht.“ Auch Sändker hofft auf eine rege Unterstützung dieser Aktion durch engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger. Fragen zu diesem Projekt beantwortet Nina Berning (Familienbeirat): Tel. 05977 937-950, E-Mail: berning@spelle.de.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.