Scherben – eine literarische Performance im Falkenhof Museum Rheine

Rheine Scherben im Falkenhof

Rheine. Sie bringen die Scherben der Morrien zum Klingen: Drei junge, preisgekrönte Schriftsteller treten am Sonntag, 18. Mai um 15 Uhr mit neuen literarischen Texten im Falkenhof Museum Rheine auf. Ihre literarische Performance mit dem Titel „schERBEN“ wird zweifellos einer der Höhepunkte im Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Das Erbe der Morrien“ sein. Auf Einladung der GWK- Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e. V. haben sich Nora Gomringer aus Bamberg, Christoph Wenzel aus Aachen und Dagmara Kraus aus Leipzig den bedeutenden archäologischen Funden aus dem unterirdischen Gangsystem des Falkenhofes auf höchst individuelle Weise genähert. Bei ihren Ortsbesuchen haben sie sich inspirieren lassen: von den zerbrechlichen und kostbaren Fragmenten aus Glas und Keramik, von dem Haus und seinen Bewohnern und von unserem Umgang mit

Geschichte und Geschichten, Erinnern und Vergessen, Fantasie und Realität. Die Veranstaltung im historischen Morriensaal wird von den Percussionisten Peter Nagy und Timon Seithel begleitet. Die Moderation übernimmt Dr. Susanne Schulte, Geschäftsführerin der GWK. Die Karten kosten 8 Euro und sind im Vorverkauf an der Museumskasse erhältlich. Information: Telefon 05971 / 920610

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.