Schrecklicher Badeunfall in Holsterfeld

Holsterfeld. Am Sonntagnachmittag um 14:30 Uhr wurde die Feuerwehr Salzbergen  und andere Einsatzkräfte zu einem Badeunfall am Hengemühlensee in Holsterfeld alarmiert. Nach ersten Angaben war der  38-jähriger polnischer Staatsbürger  mit mehreren Freunden  ins Wasser gegangen und nach einem Kopfsprung nicht wiederaufgetaucht.

Die Feuerwehr Salzbergen rückte mit einem Großaufgebot aus, und lies ein Boot zu Wasser, kurze Zeit später konnte die Besatzung des Bootes den Mann unter Wasser ausfindig gemacht werden, und aus dem Wasser geborgen werden, leider blieben sämtliche Reanimationsversuche ohne Erfolg. 

Im Einsatz waren die Rettungstaucher aus Rheine und Lingen die Feuerwehr Salzbergen der Rettungsdienstes, Rettungshubschrauber sowie die Polizei Salzbergen

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.