Schulfrei? Information bei witterungsbedingtem Unterrichtsausfall

©spelle news

Angesichts sinkender Temperaturen erinnert der Landkreis Emsland an seine kostenfreie „Schulfrei?-App“, die er als bundesweit erster Landkreis 2011 für Nutzer von Smartphones (Android und iOS) ins Leben gerufen hatte. Schüler, Eltern und Lehrer können sich so zeitnah informieren, wenn der Unterricht an den emsländischen Schulen aufgrund extremer Witterungs- und Verkehrsverhältnisse im Winter ausfallen muss. Zudem gibt es derzeit noch einen SMS-Service, für den sich Nutzer in jedem Schuljahr neu registrieren müssen

Die Schulfrei?-App, die in den kommenden Tagen ein Update erhalten wird, muss immer in der aktuellsten Version installiert sein, um die volle Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Unabhängig davon bleiben trotz der ergänzenden Kommunikationswege die Meldungen im Radio sowie die Bekanntmachung auf der Homepage des Landkreises (www.emsland.de) und der Internetseite der Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen (www.vmz-niedersachsen.de) die maßgeblichen Informationsquellen. In diesem Zusammenhang weist der Landkreis außerdem darauf hin, dass Erziehungsberechtigte von Schülern des Primarbereichs und des Sekundarbereichs I, die eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein Unterrichtsausfall angeordnet ist. Umgekehrt bleibt darüber hinaus immer die Möglichkeit, das Kind in der Schule betreuen zu lassen, da diese auch bei Unterrichtsausfall geöffnet sein muss.

Allgemeine Informationen zum Unterrichtsausfall und zu den Benachrichtigungswegen finden Interessierte im Internet unter www.emsland.de.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.