Schwarzfahrer zieht Notbremse und springt aus fahrendem Zug

bpol_logo_bahn_1

Bremen (ots) – 12.06.2015 / 12:25 Uhr, Bahnstrecke Bremen – Verden

Um der Kontrolle zu entgehen, hat ein 27-jähriger Schwarzfahrer aus Munster einen Polizeieinsatz und eine Bahnstreckensperrung verursacht: Bei Langwedel zog er am Freitagmittag die Notbremse einer Nordwestbahn. Obwohl die Bahn noch eine beträchtliche Geschwindigkeit hatte, betätigte er die Notentriegelung einer Tür und sprang aus dem Zug. Er erlitt eine Beinverletzung, lief zunächst neben der Strecke davon und brach dann zusammen.  Sofort wurde die Strecke gesperrt. Ein IC war von der Streckensperrung betroffen. Dessen Lokführer sah den Mann am Bahndamm und leistete Erste Hilfe. Gleichzeitig waren vier Streifenwagen der Polizeiinspektion Verden im Einsatz. Der 27-Jährige wurde festgenommen und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Es wird untersucht, ob er unter Drogeneinfluss stand. Die Bahnstrecke Bremen – Hannover war eine Stunde gesperrt. Es verspäteten sich 21 Züge. Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen und Erschleichens von Leistungen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.