Schwerer Verkehrsunfall auf der B70 in Venhaus – Der Lkw-Fahrer reagiert geistesgegenwärtig und kann Schlimmeres verhindern .

B70/ Venhaus– Am frühen Dienstagmorgen ist es auf der B70 zwischen Rheine und Spelle zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Insgesamt vier Fahrzeuge waren daran beteiligt. Der 28-jährige Unfallverursacher aus Spelle wurde schwer verletzt. Er war gegen 7.15 Uhr mit seinem Fiat in Richtung Lingen unterwegs.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem Sattelzug. Dessen 60-jähriger Fahrer aus Kluse versuchte nach links auszuweichen, um Schlimmeres zu verhindern. Ein hinter dem Fiat fahrender Verkehrsteilnehmer musste dann wiederrum dem Sattelzug nach rechts ausweichen, so dass sein Mercedes in den Seitengraben rutschte. Ein viertes Auto wurde durch umherfliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Der 28-jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

An der Unfallstelle kam es während der Aufräum- und Bergungsarbeiten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 
Wie die Polizei bestätigte, habe der 58-jährige Lkw-Fahrer geistesgegenwärtig reagiert und konnte Schlimmeres verhindern. Die B 70 war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten bis mittags habseitig gesperrt.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.