Schwerer Verkehrsunfall in Emsbüren – 26-jähriger verstirbt noch in der Nacht im Krankenhaus

Foto: Feuerwehr Emsbüren

Emsbüren- In der Nacht zu Montag wurde die Feuerwehr Emsbüren mit dem Einsatzstichwort „H3Y Eingeklemmte Person“ zur Schüttorfer Straße (L40) alarmiert. Hier war ein 26-jähriger Fahrer mit seinem Mercedes in Richtung Emsbüren unterwegs. Der Fahrer  kam aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Mercedes nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam stark beschädigt auf einem Acker zum Stehen. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes war die Person eingeklemmt und nicht mehr bei Bewusstsein, sodass die Einsatzkräfte der Feuerwehr Emsbüren zur Befreiung des Verunfallten nachgefordert wurde. Kurz vor Eintreffen der Feuerwehr Emsbüren gelang es jedoch dem Rettungsdienst, den 26-jährigen aus dem Wagen zu befreien. 

Der 26-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später verstarb. Der Mann stand ersten Ermittlungen zufolge unter dem Einfluss von Alkohol und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.