Sechs beschädigte Fahrzeuge nach Reifenplatzer auf der Autobahn

Salzbergen – (ots) – Zu einem Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn A 30 führte am Montagabend die Reifenpanne eines litauischen Sattelzuges. Der 33-jährige Litauer befuhr die A 30 in Richtung Hannover. Kurz vor der Anschlussstelle Salzbergen löste sich die komplette Lauffläche von einem Reifen des Sattelaufliegers und blieb auf der Fahrbahn liegen. Fünf nachfolgende Fahrer erkannten die Gefahrenstelle zu spät und überfuhren das Reifenteil. Die Fahrzeuginsassen blieben alle unverletzt, aber es kam zu diversen Beschädigungen an ihren Fahrzeugen. Besonders schlimm betroffen war ein anderer litauischer Sattelzug: Die Kollision führte zu einem Leck am Dieselkraftstofftank seiner Sattelzugmaschine. Der gesamte Sattelzug blieb nicht mehr fahrbereit auf dem Verzögerungsstreifen zur Anschlussstelle Salzbergen liegen und Diesel trat aus dem Tank aus. Glücklicherweise gelang es der herbeigerufenen Freiwilligen Feuerwehr Schüttorf zügig den austretenden Dieselkraftstoff aufzufangen und den Dieseltank provisorisch abzudichten, sodass ein Umweltschaden verhindert werden konnte. Der Hauptfahrstreifen sowie der Verzögerungsstreifen der Autobahn mussten in Höhe der Anschlussstelle Salzbergen zwecks fachmännischer Reinigungsarbeiten und zwecks weiterer Tankabdichtungsarbeiten am Sattelzug mehrere Stunden gesperrt werden. Insgesamt schätzt die Autobahnpolizei Lingen den entstandenen Sachschaden auf etwa 25000 Euro.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.