Seit 20 Jahren wird Schulchronik „Zeitgeist“ veröffentlicht

Spelle – Wie vielfältig das Schulleben an der Oberschule Spelle gestaltet ist, lässt ein Blick in den „Zeitgeist“ erahnen. Dieses Jahrbuch wird seit 20 Jahren durch Schülerinnen und Schüler zum Schuljahresende erstellt.

Foto: Lehrer Michael Laufer, Dezernent Stefan Sändker, Oberschuldirektor Karsten Bittigau, Oberschuldirektor-Stellvertreterin Martina Hartwig und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (von links).

„Der Zeitgeist gibt den Schülerinnen und Schülern, Familienangehörigen und den Lehrerinnen und Lehrern seit dem Schuljahr 1998/1999 eine tolle Gelegenheit, das vergangene Schuljahr Revue passieren zu lassen“, freute sich Oberschuldirektor Karsten Bittigau über die regelmäßig erscheinende Chronik. Unter Leitung der Lehrkräfte Martina Hartwig und Michael Laufer erstellen die Schülerinnen und Schüler der Presse-AG auf über 100 Seiten eine Zusammenfassung der durchgeführten Projekte, Klassenfahren, Musicals, Feste und weiteren Besonderheiten des Jahres. „Es macht immer wieder Spaß, Texte zu schreiben, Ideen zu sammeln und der Kreativität freien Lauf zu lassen“, berichteten die Nachwuchsjournalisten von ihrer Arbeit. Alljährlich findet der „Zeitgeist“ bei den Schülerinnen und Schülern reißenden Absatz – bietet er doch auch in einigen Jahren noch einen spannenden Rückblick auf die vergangene Schulzeit. „Ein großer Dank gilt allen Beteiligten für das eingesetzte Engagement“, dankte Oberschuldirektor-Stellvertreterin Martina Hartwig allen Beteiligten. Diesem Dank schloss sich auch Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf an: „Der Zeitgeist ist ein tolles Medium, um die Aktivitäten hier an der Schule zu dokumentieren. Dass diese Zeitschrift nun schon ohne Unterbrechung seit 20 Jahren herausgegeben wird, ist ein Glücksfall für unsere Schule.“ Gleichzeitig unterstrich Hummeldorf besonders die Bedeutung der finanziellen Unterstützung durch örtliche Gewerbebetriebe.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.