Silvesterbilanz der Polizei Emsland/ Grafschaft Bentheim

1319452841001136Kanonenschlag_small

Silvesterbilanz der Polizei Emsland/ Grafschaft Bentheim – (ots) – Die Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim verzeichnet einen relativ ruhigen Jahreswechsel. Silvester und auch noch am Neujahrstag gab es mehrere Einsätze und eine Vielzahl von Bränden, wobei erhebliche Sachschäden zu verzeichnen waren. Bei vier dieser Brände schließt die Polizei nicht aus, dass sie durch Feuerwerkskörper entstanden sind. Es handelt sich dabei um einen Brand in Haren am Silvestertag gegen 12.15 Uhr Am Alten Sägewerk, wo eine Zypressenhecke in Brand geriet und von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Weiterhin um ein Feuer am Silvesterabend gegen 22.30 Uhr in Klein Berßen in der Kirchstraße, wo mehrere Strohballen in einer Scheune in Brand gerieten und das Dach der Scheune beschädigt wurde. Der dritte Brand ereignete sich in der Nacht zu Neujahr gegen 03.40 in Geeste Am Sportplatz. Hier geriet ein Carport und zwei dort abgestellte Autos in Brand. Das vierte Feuer wurde am Neujahrsabend gegen 21.15 Uhr in Papenburg am Schäfereiweg festgestellt. Dort war eine Baumreihe von Zypressen, die unmittelbar vor dem Giebel eines Wohnhauses standen, in Brand geraten. Der Feuerwehr gelang es ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern. Durch die Hitzeeinwirkung entstand Gebäudeschaden. Weiterhin verzeichnete die Polizei mehrere Körperverletzungen und Sachbeschädigungen durch Feuerwerkskörper. 13 Körperverletzungen wurden in der Silvesternacht im Emsland und der Grafschaft Bentheim registriert. In allen Fällen stellten die Beamten fest, dass die Beteiligten unter Alkoholeinwirkung standen. Bei neun Sachbeschädigungen wurden Haustüren, Briefkästen und Autos beschädigt. Weiterhin wurden mehrere Fälle von Trunkenheit am Steuer an Silvester und am Neujahrstag festgestellt. Bei fünf Unfällen, die von den Polizeidienststellen im Emsland und der Grafschaft Bentheim aufgenommen wurden, standen die Verursacher unter Alkoholeinwirkung. In Haren Dankern ereignete sich in der Nacht zu Neujahr gegen 04.00 Uhr ein Unfall, bei dem e Ein 19-jähriger Rollerfahrer in der Schlossallee nach links von der Fahrbahn abkam und stürzte. Ein Alcotest ergab beim Rollerfahrer einen Wert von 1,18 Promille. Gegen 04.30 Uhr kam in Haren Am Brookdeich ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen auf gerader Strecke nach rechts von der Straße ab. Hier ergab ein durchgeführter Alcotest einen Wert von 1,36 Promille. In Schüttorf ereignete sich gegen 05.25 Uhr ein Unfall, bei dem ein 26-jähriger Autofahrer am Markt mit seinem Auto gegen den dortigen Ziegenbrunnen stieß. Der Mann entfernte sich von der Unfallstelle, konnte von der Polizei aber kurz darauf kontrolliert werden. Er stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Am Neujahrsmorgen gegen 07.00 Uhr kam es in Werpeloh auf der Hauptstraße zu einem weiteren Unfall. Ein 36-jähriger Autofahrer kam hier mit seinem Auto in einer Linkskurve ins Schleudern, überschlug sich und kam in einem Graben zum Stillstand. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,67 Promille. In Nordhorn am Gildehauser Weg befuhr am Neujahrsabend gegen 19.45 Uhr ein 31-jähriger Mann mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne Beleuchtung den Gildehauser Weg stadteinwärts. Er fuhr ungebremst durch den dortigen Kreisel und kam erst am auf der anderen Seite auf dem Gehweg zum Stillstand. Ein

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.