Sommerferienprogramm in der Samtgemeinde Spelle wird digital

Spelle – Viele Veranstaltungen müssen derzeit abgesagt werden, doch Spaß haben ist nicht abgesagt. Deshalb wird die Samtgemeinde Spelle einige Angebote des Sommerferienprogramms digital anbieten. Darüber hinaus werden einige Aktionen geplant, die unter den aktuellen Vorschriften, wie zum Beispiel Abstand halten, möglich sind.

Jugendpfleger Peter Vos, Veronika Fischer, Ingrid Kotte (beide Landfrauen) und Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann (von links) stellen die ersten Planungen für das Sommerferienprogramm 2020 vor.

Damit Langeweile in den Sommerferien keine Chance hat, bietet die Samtgemeinde Spelle in Zusammenarbeit mit vielen Vereinen, Gruppen und Privatpersonen alljährlich ein vielseitiges Programm für die Kinder an. Auch in diesem Jahr sollen in reduzierter Form attraktive Veranstaltungen angeboten werden; mit einem Unterschied: Sie werden zum Teil als Video im Internet veröffentlicht und über die verschiedenen sozialen Medien oder Video-Plattformen zur Verfügung gestellt. „Mit verschiedenen Akteuren wurde Kontakt aufgenommen, so haben die Landfrauen sofort großes Interesse gezeigt, das beliebte ‚Kochen mit Kindern‘ digital anzubieten. Es ist toll, schon gute Partnerinnen gefunden zu haben, die sich engagiert einbringen“, freut sich Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann über das große Engagement. Nach den Worten von Veronika Fischer von den Landfrauen Spelle-Freren sollen kleine, einfache Gerichte zubereitet werden, die zu Hause nachgekocht werden können. „Das Angebot richtet sich an Familien, denn die Kinder brauchen in der Küche Unterstützung“, lädt Ingrid Kotte von den Landfrauen Spelle-Freren zum Mitmachen ein und ergänzt, dass zusammen mit der Landwirtschaftskammer Weser-Ems aktuell ein passendes Konzept für die Umsetzung entwickelt wird. Die Filme werden über die verschiedenen sozialen Medien und Video-Plattformen zur Verfügung gestellt. Außerdem plant die Samtgemeinde weitere Video-Aktionen, wie Basteln mit Frau Bönte, Bingo als Live-Angebot, Glücksrad als Live-Spiel oder ein Online-Quiz. Gleichzeitig werden Angebote entwickelt, die – analog – unter Einhaltung der bekannten Auflagen, wie der Abstandsregel, wahrgenommen werden können. „Weitere Ideen für Aktionen, die digital oder analog stattfinden können, nehmen wir gerne entgegen, sodass wir wieder einen interessanten Mix für Kinder und Jugendliche anbieten können“, lädt Jugendpfleger Peter Vos dazu ein, am Ferienprogramm mitzuwirken. Kontakt: Jugendpfleger Peter Vos, Tel. 05977 937-500, E-Mail: jugendpfleger@spelle.de. Das Programmheft mit allen Angeboten wird ab Mitte Juni auf www.spelle.de zur Verfügung gestellt.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.