Sommerkonzert am 6. Juli 2019, 18.00 Uhr in der Kirche St. Vitus, Spelle-Venhaus

Venhaus: Am Samstag, 6. Juli um 18.00 Uhr veranstaltet das Saxophonensemble „Saxophoria“ zusammen mit den „Alphornbläsern Lünne 2“ in der Kirche St. Vitus in Spelle-Venhaus ein Konzert der besonderen Art. Nach einer Einleitung durch die Alphornbläser nehmen die Saxophonisten die Besucher mit auf eine spannende Zeitreise durch die Musikgeschichte.

Das Ensemble „Saxophoria“ setzt sich aus ausgezeichneten Saxophonistinnen und Saxophonisten zusammen. Alle sind Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“  und haben sich dort bis zum Bundeswettbewerb qualifiziert. Darüber hinaus wirken sie in Auswahlorchestern des Landes NRW mit.

Das Konzert im Speller Ortsteil Venhaus beginnt  mit einer Komposition aus dem Barock. Auszüge aus der „Wassermusik“ von Georg Friederich Händel werden mit 11 Saxophonen, vom Sopran- bis zum Baritonsaxophon erklingen.

Auch die klassische Formation des Saxophonquartetts wird zu hören sein, wie beispielsweise in  einer Bearbeitung des „Italienischen Konzerts“ von Johann Sebastian Bach, die von vier Musikern dargeboten wird.

Es folgen weitere Werke für 11 Saxophone, der „Slawische Tanz No. 8“ von Dvorak, „Palladio“ von Paul Jenkins und der „SecondWaltz“ von Dimitri Schostakowitsch.

Das anschließende „Klezmer Triptych“ von Mike Curtis ist durch seine Einflüsse aus der Klezmer Musik ein musikalischer Leckerbissen für jedes Saxophonquartett und ein Genuss für die Zuhörer.

Natürlich dürfen auch Jazzstandards in der Besetzung von Saxophon und Klavier im Programm nicht fehlen.

Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen von Lothar Eirmbter.

Der Eintritt zu diesem spannenden Konzerterlebnis ist frei.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.