Spannplakate werben für niedersächsische Milch

LPD. Kuhkomfort klingt erstmal komisch, doch in der modernen Tierhaltung ist das Wohlbefinden der Kühe ein elementarer Erfolgsfaktor. Saubere, trockene und komfortable Liegeflächen, Bürstenmassage als Fellpflege und fachmännisches Melken sind selbstverständlich in den niedersächsischen Milchviehställen. Das wollen die Tierhalter jetzt auch selbstbewusst zeigen. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) hat drei neue Spannplakate entworfen. Witzige Sprüche: „Hier läuft’s prächtig!“, „Hier lieg ich richtig!“ oder „Hier dreht sich alles um mich!“ und schöne Fotos zeigen typische Szenen aus dem Kuhstall. Leider wird die aktuelle Serie durch einen „Dauerbrenner“ ergänzt, die niedrigen Preise: „Unsere Milch würde sauer, wenn sie ihren Preis sehen könnte“ wird dabei einer Kuh in den Mund gelegt. Der erneute Preisdruck seitens des Lebensmitteleinzelhandels fügt den Milchbauern erhebliche Einbußen zu und kratzt an ihrem Selbstwertgefühl.

13217_21_LVN7860_Spannplakat2015_Liegebox_1zu1_Ansicht

Geschickt platziert an Stall oder Scheune können die Milchviehhalter mit den Spannplakaten einen kleinen Einblick in ihre täglichen Abläufe geben, Interesse wecken und Aufmerksamkeit erregen. Die LVN hat wie in den vergangenen Jahren einen Wettbewerb um die werbewirksamste Platzierung der Plakate ausgerufen. Zur Teilnahme können Fotos des aufgehängten Plakats eingeschickt werden. „Landwirte stellen sich jeden Tag der Verantwortung an eine tiergerechte Haltung und wirtschaftliche Milcherzeugung, die ihnen und ihrer Familie mit angemessener Arbeitsbelastung ein gutes Einkommen gewährt, das können sie mit den neuen Spannplakaten selbstbewusst vertreten und nach außen demonstrieren“, sagt Jan Heusmann, Milchviehhalter und Vorsitzender der LVN. Die Plakate können über die Homepage der LVN unter www.milchwirtschaft.de bestellt werden.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.