Speller Feuerwehr unterstützt Hospizarbeit

Spelle – Die Freiwilligen Feuerwehren haben es sich zur Aufgabe gemacht, Mitmenschen zu helfen. Auch das 125-jährige Bestehen im vergangenen Jahr nutzt die Freiwillige Feuerwehr Spelle, um einen wohltätigen Zweck zu unterstützen: Der Mehrerlös des Verkaufs der Festschrift wurde der HospizGruppe Spelle übergeben.

IMG_0074

Für die Feuerwehr Spelle übergibt Ortsbrandmeister Stephan Stappers (7. von links) die im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums gesammelten Spende an die Hospizgruppe Spelle, stellvertretend an Vorsitzende Marlies Veltmann (5. von links).

„Das Jubiläum im letzten August haben wir zum Anlass genommen, die Entwicklung unserer Wehr in einer Festschrift festzuhalten“, erklärte Ortsbrandmeister Stephan Stappers. Diese wurde erstmals während des Kommersabends für acht Euro zum Kauf angeboten. „Unser Ziel war es, dass neben dem Kauf des Buches auch Spenden für einen guten Zweck gesammelt werden. Insofern haben wir uns dazu entschlossen, die Mehreinnahmen an die Hospizgruppe Spelle zu spenden“, begründete Matthias Bembom, Stellvertretender Ortsbrandmeister, die Aktion. So haben viele Käufer beim Erwerb des Buches eine Spende hinterlassen, sodass der eigens für die Erstellung der Festschrift gegründete Arbeitskreis eine Spende in Höhe von 500 Euro an Marlies Veltmann, Vorsitzende der Hospizgruppe, Agnes Schulze-Schweifing, Koordinatorin, Beate Bertels (2. Vorsitzende), Ilse Arndt (Schriftführerin) und Brigitte Nippelt (Kassenwartin) übergeben konnte. Die Mitglieder der Feuerwehr hatten diesen Betrag zuvor auf einen „runden Betrag“ aufgerundet. Die Hospizgruppe Spelle wurde 2007 gegründet und hat derzeit 23 aktive Hospizbegleiterinnen. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht, Sterbenden und dessen Angehörigen bei Seite zu stehen und mitzuhelfen, ein Sterben unter würdigen Bedingungen zu ermöglichen. Zudem bietet die Hospizgruppe seit zwei Jahren ein monatliches Trauercafé sowie kostenlose Hilfe und Beratung bei der Abfassung von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. „In der Hospizgruppe wird beachtliche ehrenamtliche Arbeit geleistet. Mit dieser Spende wollen wir den wichtigen Dienst, der oft im Hintergrund stattfindet und selten gesehen wird, unterstützen“, würdigte Ortsbrandmeister Stephan Stappers die Mitarbeiterinnen der Hospizgruppe. Die Festschrift mit über 130 Seiten wird weiterhin im Bürgerbüro des Rathauses zum Preis von 8,00 Euro zum Kauf angeboten.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.