Speller Johannes-Grundschule wird erweitert

Spelle – Für die Schüler der Johannes-Grundschule in Spelle sind die Pausen zurzeit besonders interessant: Mit Begeisterung verfolgen sie die Baumaßnahmen zur Erweiterung des Gebäudes.

img_7737

Zusammen mit einigen Schülerinnen und Schülern besichtigten Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Dezernent Stefan Sändker, Schulleiterin Claudia Sülberg, Schulausschussvorsitzender Markus Morhaus, Architekt Jürgen Schwegmann, Architektin Stephanie Löning und Konrektorin Kerstin Heidker (hinten, von links) den Baufortschritt zur Erweiterung der Johannes-Grundschule.

„Eine räumliche Überprüfung unter anderem vor dem Hintergrund der Einführung der inklusiven Schule hat ergeben, dass dauerhaft weitere Räume benötigt werden“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf im Rahmen einer Baustellenbesichtigung. Daher wird der bisher eingeschossige Trakt zwischen dem Altbau aus dem Jahr 1974 und dem Anbau aus dem Jahr 1994 aufgestockt, um so zwei neue Klassenräume einzurichten. Gleichzeitig wird ein Personenfahrstuhl eingerichtet und ein behindertengerechtes WC erstellt. Ferner werden die bestehenden Schüler-WCs kernsaniert und der Brandschutz der Schule verbessert. „Eine solide Bildung ist für ein erfolgreiches Berufsleben eine wesentliche Voraussetzung. Es ist also wichtig, dass unsere Kinder gute schulische Rahmenbedingungen vorfinden“, bekräftigte Hummeldorf und wies darauf hin, dass sich der Neubau harmonisch in das vorhandene Gebäude einfüge. Die Gesamtkosten liegen bei rund einer Millionen Euro und werden voraussichtlich vom Landkreis Emsland bezuschusst. Die Vertreter des beauftragten Architektenbüros B-Werk aus Spelle, Stephanie Löning und Jürgen Schwegmann, erläuterten die bevorstehenden Gewerke. So sei die Erweiterungsmaßnahme voraussichtlich Ende Dezember abgeschlossen, sodass bis Mitte 2017 die Maßnahmen im Gebäudebestand umgesetzt werden sollen. Anfang August 2018 soll mit der Sanierung der WC-Anlage der letzte Bauabschnitt abgeschlossen sein. „Für die Schule ist die Erweiterung ein wichtiger Schritt für eine weiterhin positive Entwicklung. So werden für einen hochwertigen Unterricht wichtige räumliche Voraussetzungen geschaffen“, freuten sich Schulleiterin Claudia Sülberg und Konrektorin Kerstin Heidker über die Investition.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.