Speller Markelo-Platz bekommt freies WLAN

Am Markelo-Platz in Spelle steht ab sofort ein kostenloses WLAN-Netz zur Verfügung. Damit soll die Aufenthaltsqualität in der Ortsmitte weiter gestärkt werden.

Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste, die sich im Umfeld des Speller Markelo-Platz aufhalten, haben künftig die Möglichkeit, mit einem freien WLAN-Zugang kostenlos im Internet zu surfen, zu chatten oder E-Mails zu empfangen. Möglich wird dieses durch ein kostenloses WLAN-Netz, dass die Samtgemeinde Spelle und das Speller Unternehmen Rekers Digitaltechnik in einer Kooperation bereitstellen. Um den kostenloses Internetzugang nutzen zu können, muss sich der Nutzer lediglich im Netzwerk „sgspelle.rdt.free“ anmelden. „Die mobile Datennutzung durch Smartphone oder Tablet nimmt immer mehr zu. Ich freue mich, dass wir mit dem Unternehmen Rekers Digitaltechnik ein kompetentes und örtlich ansässiges Unternehmen gewinnen konnten, um das Projekt gemeinsam umzusetzen“, begrüßte Bürgermeister Andreas Wenninghoff das neue Angebot. Nach Darstellung des Ersten Samtgemeinderates Stefan Lohaus sei geplant, auf Dauer an verschiedenen Konzentrationspunkten innerhalb der Samtgemeinde ein freies WLAN-Netz zu installieren. Nach der einmaligen Anmeldung im WLAN-Netz sollen automatisch alle Hotspots genutzt werden können. Lobende Worte für dieses Projekt fand ausdrücklich auch der örtliche Kreistagsabgeordnete Jonas Roosmann: „Der Ausbau von kostenlosen WLAN-Netzwerken ist eine wichtige Stärkung der Wohn- und Lebensqualität und ebenso bedeutsam für Gäste und Touristen.“ Dipl.-Phys. Philipp Rekers von der ausführenden Firma Rekers Digitaltechnik GmbH & Co. KG aus Spelle erklärte, dass ein flächendeckender Ausbau eines kostenlosen WLAN-Netzes natürlich auch eine verantwortungsvolle Nutzung durch die User voraussetze.

Zum Foto: Den freien WLAN-Zugang am Markelo-Platz testen vor Ort (von links): Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus, Bürgermeister Andreas Wenninghoff, Philipp Rekers (Rekers Digitaltechnik), Kreistagsabgeordneter Jonas Roosmann und Fachbereichsleiter Daniel Thien (Foto: Samtgemeinde Spelle)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.