Speller Unternehmer: Schnelles Internet wichtig für Marktposition


Spelle – Die Breitbandanbindung und die damit verbundene schnelle Internetversorgung ist eine wichtige Voraussetzung für Unternehmen, um zukunftsfähig agieren zu können. Zudem ist die Gewinnung von Fachkräfte-Nachwuchs ein bedeutendes Thema. Das wurde während eines auf Initiative des Landkreises Emsland durchgeführten Unternehmerfrühstücks in Spelle deutlich.

Landrat Reinhard Winter begrüßte zu dem erstmals in Spelle durchgeführten Austauschgespräch Firmenvertreter in den Räumlichkeiten des Unternehmens Kurze GmbH Zerspanungstechnik. Nach einer Besichtigung des seit vielen Jahren auf Wachstumskurs segelnden Unternehmens durch Geschäftsführer Antonius Kurze stellte Landrat Winter aktuelle Projekte zur Wirtschaftsförderung im Emsland vor. „Der Aufschwung unseres Landkreises ist eng mit der erfolgreichen Tätigkeit der hier ansässigen Unternehmen verbunden“, unterstrich Winter und legte die außergewöhnliche Entwicklung des Emslandes und der kreisangehörigen Gemeinden dar. Aktuelle Leuchtturmprojekte wie der Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals hätten für die weitere Entwicklung der Region eine herausragende Bedeutung. „Der Grundstein dieses Erfolges ist eine ausgeprägte Anpackermentalität. Mit der Erweiterung des Hafens Spelle-Venhaus wurden frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und angesichts des wachsenden Logistikaufkommens und des geplanten Kanalausbaus wichtige Weichenstellungen gesetzt, um langfristig an den Erfolgen teilzuhaben. Neben dem Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals würden aktuell Anstrengungen unternommen zum Breitbandausbau. Die Unternehmenslenker unterstrichen den Wert einer schnellen Internetverbindung als wichtiger Beitrag für eine intakte Infrastruktur. Gleichzeitig hoben die Wirtschaftsvertreter die steigende Problematik des Nachwuchskräftemangels hervor. Für eine weiterhin erfolgreiche Tätigkeit sei es unerlässlich, schon frühzeitig Fachkräfte zu rekrutieren. Martina Kruse, Leiterin der Wirtschaftsförderung des Landkreises, erklärte in diesem Zusammenhang, dass mit diversen Programmen intensive Anstrengungen unternommen würden, um junge Menschen nach dem Studium für eine Rückkehr ins Emsland zu motivieren und bereits erfolgreiche Vermittlungen nachgewiesen werden könnten. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf dankte den Unternehmen zum Standortbekenntnis: „Leistungsstarke Gewerbebetriebe bieten attraktive Arbeitsplätze für unsere Einwohner und sorgen auch für eine starke Finanzkraft unserer Kommune“, legte Hummeldorf dar und dankte dem Landkreis für die Initiative für die Durchführung des Unternehmerfrühstücks als geeignetes Instrument, um Stimmungen und Bedürfnisse mit der Wirtschaft zu diskutieren.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.