Spelles U23 spendet erneut

Spelle- Die 2. Herrenmannschaft des SC Spelle-Venhaus überreichte kürzlich Spenden in Höhe von jeweils 500 € an den Aktionskreis Pater Kulüke e.V., an die Stiftung Songtaa Ghana sowie an die St. Martin Pflege GmbH.

Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie spendete die U23 500 € an den Aktionskreis Pater Kulüke e.V., sodass die Spendensumme nun verdreifacht wurde. „Wir haben immer wieder intensiv diskutiert, wie und wo wir Unterstützung leisten können. Normalerweise unternehmen wir Feiern oder Mannschaftsfahrten mit unseren Mannschaftsbeiträgen. Durch die Pandemie fallen diese Aktionen weg und wir standen vor der Entscheidung, das Geld zu sparen oder den Menschen zugutekommen zu lassen, die es in der aktuellen Situation am dringendsten benötigen“, erläuterte Kapitän Patrick Hüsing. „Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass das Projekt unseres Ehrenbürgers der Gemeinde Spelle, Pater Heinz Kulüke, außergewöhnliche Arbeit leistet. Mit den Philippinen setzt sich das Projekt für ein Land ein, in dem die Pandemie um einiges folgenreicher ist als bei uns“, so Hüsing.

Vergleichbare Arbeit leistet der Verein Songtaa Ghana – Gemeinsam helfen e.V., bei dem der ehemalige Spelle-Spieler Simon Roosmann 2. Vorsitzender ist. Dieser setzt sich für bedürftige Menschen im Norden von Ghana ein, indem er unter anderem Schul- und Berufsausbildungen finanziell unterstützt und die Grundversorgung von Kindern, Jugendlichen und Frauen sichert.

Im Mannschaftskreis wurde schließlich auch entschieden, dass soziale Einrichtungen in der Samtgemeinde unterstützt werden sollen, da auch hier bestimmte Bevölkerungsgruppierungen besonders schwer von der Pandemie getroffen sind. „Vor allem ältere Menschen in Alten- und Pflegeheimen haben schwer zu kämpfen, weshalb wir uns entschieden haben, hier etwas zu tun und ebenfalls 500 € an die St. Martin Pflege GmbH zu spenden“, so Jonas Roosmann. „Wir sind froh, dass wir mit den gespendeten Beträge hier kleine Hilfen zur Verbesserung beitragen können“, betonen die Vertreter der U23.

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.